Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Venedig: Touristen flüchten vor Hochwasser

...

Venedig unter Wasser

01.11.2012, 14:47 Uhr | AFP

Venedig: Touristen flüchten vor Hochwasser. Der Markusplatz unter Wasser. (Quelle: Reuters)

Der Markusplatz unter Wasser. (Quelle: Reuters)

Starke Regenfälle sorgten am Mittwoch, den 31. Oktober, in Venedig für Hochwasser. Der Markusplatz war am Nachmittag nur noch auf Holzplanken zugänglich. In der Nacht zum Donnerstag erreichte der Pegelstand eine Höhe von 1,40 Meter über normal.

Touristen in Gummistiefeln

Die Italiener und die ausländischen Touristen liefen in Gummistiefeln und Regenjacken durch die Straßen. Am späten Nachmittag stand das Wasser teilweise bereits 1,10 Meter hoch. Die Verwaltung der Stadt im Nordosten Italiens ließ hochgestellte Holzbrücken aufstellen und gab eine Hochwasserwarnung heraus. Durch starken Wind und Regen verursachte Hochwasser treten in Venedig immer wieder auf. Im ganzen Land gab es am Mittwoch teils schwere Unwetter. In einigen Regionen der Insel Sizilien blieben vorsorglich die Schulen geschlossen, in der Toskana mussten rund 50 Menschen aus einem überschwemmten Gebiet in Sicherheit gebracht werden.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

QUIZ & SPIELE

Europa-Dart spielen

Europa-Dart

Wo genau liegt Riga? Spielen Sie Dart auf der Europakarte und treffen Sie die richtigen Städte. Europa-Dart

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Ist Ihr Kredit zu teuer? Sparen Sie sich das

Lösen Sie jetzt Ihren laufenden Kredit günstig ab. Mit 100€ Wechselvorteil. Jetzt informieren

Video des Tages
In wilder Natur 
Büffel nimmt gefräßigen Löwen auf die Hörner

Die Raubkatze wird dabei ganz schön durch die Luft geschleudert. Video



Anzeige