Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Letzte Weltreise einer Legende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Queen Elizabeth 2"  

Letzte Weltreise einer Legende

07.01.2008, 18:18 Uhr | dpa, t-online.de

Die "Queen Elizabeth 2" wird künftig nicht mehr die Weltmeere kreuzen (Foto: dpa)Die "Queen Elizabeth 2" wird künftig nicht mehr die Weltmeere kreuzen (Foto: dpa)

Mit attraktiver Begleitung ist das legendäre Kreuzfahrtschiff "Queen Elizabeth 2" zu seiner letzten Weltreise aufgebrochen. Auf der insgesamt 802. Überfahrt von England nach New York fährt die 40 Jahre alte Lady der Ozeane mit ihrer gerade erst in Dienst gestellten Nachfolgerin "Queen Victoria" an der Seite. Beide Luxusschiffe wurden am Sonntagabend im Hafen Southampton mit einem Feuerwerk verabschiedet. An Bord der "QE2" sind etliche Passagiere, die die gesamte dreimonatige Abschluss-Welttour mitmachen - und dafür bis zu 48.000 Pfund (65.500 Euro) pro Person bezahlt haben. Für die im Dezember in Dienst gestellte "Queen Victoria" war der gemeinsame Start mit ihrer Vorgängerin als Flaggschiff der britischen Reederei Cunard zugleich der Auftakt für die erste Weltreise.

#

#
Foto-Serie "Queen Victoria", der neue Luxusliner
Karibik-Quiz
#

#

Rentner-Dasein als Hotelschiff

In New York trennen sich die Wege der beiden Luxuskreuzer. Für die "QE2" beginnt vom kommenden Jahr an - nach der Welttour und einem umfangreichen Umbau - die Rentnerinnen-Karriere als Hotelschiff in Dubai. Sie wurde von Cunard für umgerechnet 75 Millionen Euro an das Unternehmen Dubai World verkauft. Vor der künstlichen Insel "The Palm Jumeirah" soll sie als Touristenattraktion noch viele Jahre lang Geld verdienen. Die Umbauarbeiten sollten möglichst nahe am Original bleiben, geplant ist auch ein Museum zur Geschichte des weltberühmten Schiffs.

Lust auf Urlaub? 1 Woche Nilkreuzfahrt 5* Schiff inklusive Flug ab 448

Ruhestand für die Königin der Meere

"Es ist wunderbar, dass wir für dieses Weltwunder eine neue Heimat schaffen", freut sich Sultan Ahmed bin Suleiman, Geschäftsführer des Unternehmens Dubai World. Für die Ehre - und die Aussicht, mit dem Edelkreuzer noch kräftig zu verdienen - legte das Unternehmen 50 Millionen Pfund hin (75 Millionen Euro). Das Emirat Dubai, betonte Suleiman, sei eine Nation großer Seefahrer. Insofern finde das Schiff mit dem Namen einer der berühmtesten Königinnen Großbritanniens einen würdigen Altersruhesitz. Gemeint ist allerdings nicht die derzeitige Queen, obgleich Elizabeth II. den Luxusliner einst taufte. Bis das 294 Meter lange und 32 Meter breite Schiff mit insgesamt 70 327 Bruttoregistertonnen im September 1967 in der schottischen Werft John Brown in Clydebank vom Stapel lief, war es nur als "Job Number 736" bekannt.

Königin der Ozeane hat viele Fans

Erst mit der Taufe wurde Uneingeweihten klar, dass der seinerzeit modernste Luxuskreuzer der Welt auch vom Namen her die Nachfolge des legendären Passagierdampfers "Queen Elizabeth" antreten würde. Er war seit 1940 im Transatlantik-Einsatz unterwegs und war benannt nach der Ehefrau des damals regierenden Königs Georg VI. und Mutter der heutigen Königin. In der Fachwelt sollte das Schiff bald nur noch ebenso kurz wie liebevoll "QE2" genannt werden. Zu den Verehrern der Ozeankönigin, die 1900 Passagieren und 1000 Besatzungsmitgliedern Platz bietet, gehörte Rockmusiker Mike Oldfield, der ein Album "QE2" nannte.

Monsterwellen und Kriegseinsätze überstanden

Mehr als 800 Mal hat die "Queen Elizabeth 2" den Atlantik gekreuzt und 25 Reisen rund um die Welt hat sie hinter sich gebracht. Zu den schweren Prüfungen, die sie mit Bravour bestand, gehörte 1995 der Hurrikan Luis, der sie mit einer 33 Meter hohen Riesenwelle überschwemmte. Insgesamt stachen bis heute mehr als 2,5 Millionen Menschen aus aller Herren Länder mit der "QE2" äußerst stilvoll in See. Zu ihren Passagieren gehörten allerdings auch einige Tausend, die keinen Anspruch auf Erholung und Unterhaltung erheben durften: Vor 25 Jahren wurde das bis zu 32,5 Knoten (rund 60 km/h) schnelle Kreuzfahrtschiff während des Falklandkrieges als Truppentransporter für die britischen Seestreitkräfte requiriert.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal