Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Kreuzfahrten: Der erste Blick auf die "AIDAblu"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kreuzfahrt  

Der erste Blick auf die "AIDAblu"

05.01.2010, 12:46 Uhr | dpa

Die "AIDAblu" verlässt zum ersten Mal das Dock (Foto: dpa)Die "AIDAblu" verlässt zum ersten Mal das Dock (Foto: dpa)

Ein neuer Luxusliner der Reederei AIDA Cruises hat auf der Meyer Werft im emsländischen Papenburg am 5. Januar die Baudockhalle verlassen. Die 252 Meter lange "AIDAblu" sei mit Hilfe eines Schleppers langsam ins Wasser gezogen worden, sagte ein Sprecher der Werft. Noch ist das siebte Schiff der Rostocker Reederei nicht komplett fertig. Es fehlt noch die Ausstattung mit Mobiliar und weiteren Einrichtungsgegenständen. Die Passage über die Ems nach Emden ist für den 16. bis 17. Januar geplant. Die Taufe des Kreuzfahrtschiffs soll am 9. Februar in Hamburg sein. Taufpatin ist nach Reederei-Angaben die Mode-Designerin Jette Joop. Sehen Sie die ersten Bilder des neuen Schiffs auch in unserer Foto-Serie.

#

#

Kreuzfahrten bewerten? Schiffsbewertungen abgeben
Lernen Sie die Seesprache Kreuzfahrt-ABC


t-online.de Shop Digitalkameras zu Top-Preisen


#

#

"AIDAblu" mit riesigem Wellness-Bereich

Die "AIDAblu" entstand in rund einjähriger Bauzeit. Wie ihre Schwesterschiffe "AIDAdiva", "AIDAbella" und "AIDAluna" ist sie 32 Meter breit und bietet Platz für mehr als 2000 Gäste. Allerdings verfügt die "AIDAblu" über ein zusätzliches halbes Deck, so dass der Wellness-Bereich um 450 Quadratmeter auf insgesamt 2600 Quadratmeter vergrößert wurde und sich über drei Decks erstreckt. Die Passagiere können es sich in sieben Restaurants und 13 Bars gut gehen lassen. Zur Besatzung gehören 607 Männer und Frauen. Nach einigen Tests im Hafenbecken sollte der Neubau am Nachmittag an der Ausrüstungspier festmachen. Auf der Werft werden noch zwei weitere Kreuzfahrtschiffe für AIDA Cruises gebaut.

Brauhaus an Bord

Wie ihre Schwestern aus der Rostocker Kussmundflotte setzt das Clubschiff auf die üblichen AIDA-Merkmale: viel Sport, viel Spaß und reichlich Spa. Highlight ist das erste Brauhaus auf hoher See - in einem gläsernen Sudhaus wird live Bier gebraut und dazu Ländlich-Deftiges serviert. Wer es weniger bodenständig mag, der kann im "East Restaurant" jeden Tag die Küche eines anderen Landes kennen lernen. 40 Kabinen werden direkten Zugang zum Spa haben, und das inklusive persönlichem Spa-Butler.

#


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal