Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

"Hamburg Cruise Days 2010": 6 Kreuzfahrtschiffe zu Gast

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Hamburg Cruise Days 2010": Diese Kreuzfahrtriesen kommen

29.07.2010, 12:19 Uhr | t-online.de

"Hamburg Cruise Days 2010": 6 Kreuzfahrtschiffe zu Gast. Auch die "AIDAluna" wird bei den "Hamburg Cruise Days" zu Gast sein (Archivfoto: dpa)

Auch die "AIDAluna" wird bei den "Hamburg Cruise Days" zu Gast sein (Archivfoto: dpa)

Am kommenden Wochenende wird Hamburg wieder zum Epizentrum der Kreuzfahrt-Fans: Während der "Hamburg Cruise Days 2010" machen gleich sechs der Megaschiffe der Hansestadt ihre Aufwartung. Zudem gibt es für Hobby-Seefahrer noch Museums- und Segelschiffe sowie eine beeindruckende Lichtinstallation zu bestaunen. Sehen sie die Schiffe auch in unserer Foto-Serie.

2010 ohne "Königin der Meere"

Im Gegensatz zu den ersten "Cruise Days" im Jahre 2008 wird allerdings dieses Jahr keine "Königin der Meere", so der Spitzname der "Queen"-Schiffe der Reederei Cunard, sich die Ehre geben. Dafür können Besucher die Kreuzfahrtriesen "AIDAaura", "AIDAluna" (AIDA Cruises), "MS Astor" (Transocean), "Columbus" (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten), "MS Deutschland" (Peter Deilmann) und "Mein Schiff" (TUI Cruises) bewundern. Bei der großen Auslaufparade am Samstagabend starten neben einigen der Luxuslinern noch das weltgrößte seetüchtige Museumsschiff Cap San Diego (liegt sonst in Hamburg vertäut) und die Sedov, der größte traditionelle Windjammer der Welt. Besucher können außerdem einen Blick auf die 93 Meter lange Motoryacht "Palladium" oder die 163 Meter lange "Eclipse" von Milliardär Roman Abramowitsch werfen.

"Blue Port": Hafen strahlt in blauem Licht

Neben den Schiffen unterhalten verschiedene Ausstellungen, Konzerten und Vorführungen die Besucher. Für eine passende optische Untermalung sorgt in den Abend- und Nachtstunden die bereits seit vergangenen Montag aktive Lichtinstallation "Blue Port Hamburg" des Lichtkünstlers Michael Batz. Wie schon 2008 taucht er 50 verschiedene Objekte im und um den Hafen in blaues Licht, das Lichtkunstwerk soll Hafen, Kreuzfahrer und Besucher der Hansestadt verbinden. Viele werden sich die Attraktion "Hamburg Cruise Days" erfahrungsgemäß nicht entgehen lassen: 2008 kamen laut Veranstalter etwa 600.000 Besucher.

Schiffsbewegungen in Echtzeit verfolgen

Für alle, die nicht vor Ort zu sein sein können oder sich besser orientieren möchten, bietet die Stadt Hamburg einen neuen Service: Auf der Website hafenradar.de können Interessierte jede Schiffsbewegung im Hafen in Echtzeit verfolgen. Darüber hinaus werden Detail-Informationen wie Heimathafen, Länge, Breite sowie ein
Bild des Schiffs mitgeliefert. Die kartografische Darstellung erleichtert dabei zusätzlich die Orientierung.

Weitere Informationen und Programm: www.hamburgcruisedays.de

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal