Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

"Allure of the Seas" passiert ganz knapp die Storebaeltbrücke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ganz knapp meistert die "Allure of the Seas" die Herausforderung

30.10.2010, 22:33 Uhr | A. Faude, t-online.de

"Allure of the Seas" passiert ganz knapp die Storebaeltbrücke. Die "Allure of the Seas" passiert mit minimalem Abstand die Brücke über den Großen Belt (Foto: dpa)

Die "Allure of the Seas" passiert mit minimalem Abstand die Brücke über den Großen Belt (Foto: dpa)

Nein, zu viele Kreuzfahrtschiffe gibt es offensichtlich nicht auf den Weltmeeren. Gerade ist mit der "Allure of the Seas" (dt. etwa "Verlockung des Meeres") der Reederei Royal Caribbean International ein neuer Meeresgigant in See gestochen. Vom finnischen Turku, wo er gebaut wurde, ist der Luxusliner auf dem Weg nach Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida. Nicht ganz ohne Herausforderungen. Nur ganz knapp passierte das weltgrößte Kreuzfahrtschiff die dänische Storebaeltbrücke. Ein Kunststück - denn eigentlich ist das Schiff samt Schornstein zu hoch. Sehen Sie selbst in unserer Foto-Show.

Technische Meisterleistung

Am 28. November soll die "Allure of the Seas" in Fort Lauderdale getauft werden. Noch aber ist sie mitten auf ihrer 13tägigen Reise dorthin. Und die hat es in sich: Samstagabend musste der Megaliner unter der dänischen Storebaeltbrücke hindurch fahren. Eigentlich geht das gar nicht, denn das Schiff ist zu hoch, doch es geht doch! Der Schornstein des Schiffes wurde eigens dafür so konstruiert, dass er teleskopisch einziehbar ist. Doch immer noch wäre die "Allure of the Seas" damit zu hoch für eine Durchfahrt. Erst der so genannte "Squat-Effekt" macht's möglich. Dieser saugt das Schiff tiefer ins Wasser, je schneller es fährt. Mit Höchstgeschwindigkeit - rund 24 Knoten - muss der Luxusliner diese technische Meisterleistung auf sich nehmen. Zwischen Schornsteinspitze und der Unterkante der Brücke bleiben dann nicht viel mehr als rund anderthalb Meter. Zur Freude aller Beteiligten klappte das Kunststück.

Baugleich zur "Oasis of the Seas"

Die "Allure of the Seas" ist baugleich zum bislang weltgrößten Kreuzfahrtschiff, der "Oasis of the Seas", das den selben Weg vor einem Jahr ebenfalls unfallfrei hinter sich brachte. Nun teilen sich die Schwesternschiffe den Titel des weltgrößten Kreuzfahrtschiffes. Gebaut wurde das 5400 Passagiere fassende Schiff auf der STX Europe Werft in Turku in Finnland. 360 Meter Länge, gut 46 Meter Breite und rund neun Meter Tiefgang lauten die Eckdaten. Auf 16 Decks können sich die Gäste tummeln, eine 2100 Mann starke Besatzung kümmert sich derweil um ihr Wohl. Mit 225.282 Bruttoregistertonnen und 2700 Kabinen ist das Schiff eine echte Wucht auf See; übrigens das 21. der Reederei Royal Caribbean International. 

3D-Kinotechnik und Ipod-Stationen an Bord

Kein neues Schiff ohne aufregende Neuigkeiten - so ist es auch bei der "Allure of the Seas". Erstmals gibt es 3D-Kinotechnik an Bord, Broadway-Hits aus dem Musical "Chicago" werden auf See inszeniert und jede Kabine hält eine Apple Ipod-Station bereit. Schon während der jetzt ersten Fahrt unterstreicht die Reederei ihren Willen stets "up to date" zu sein: Auf der Webseite gibt es täglich neue Online-Videos und Berichte von Kapitän Zini. Der Vorstandsvorsitzende der Reederei, Richard Fain, schreibt eigens einen Blog (Internet-Tagebuch) und auch via twitter (Kanal @OasisandAllure) lässt sich die Position des Schiffes mitverfolgen. Nach seiner Taufe in Fort Lauderdale bricht der Edelkreuzer dann am 1. Dezember zu seiner offiziellen viertägigen Jungfernfahrt auf. Danach wird es abwechselnd einwöchige Kreuzfahrten in die Ost- und Westkaribik geben.

Weitere Infos unter www.allureoftheseas.com

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal