Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

"Alexander von Humboldt": Abschiedstournee 2011

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Alexander von Humboldt": Abschiedstournee 2011

07.12.2010, 16:09 Uhr | Markus Roman

"Alexander von Humboldt": Abschiedstournee 2011. Die "Alexander von Humboldt" könnte 2011 zum letzten Mal unterwegs sein. (Foto: DSST)

Die "Alexander von Humboldt" könnte 2011 zum letzten Mal unterwegs sein. (Foto: DSST)

Mit mehr als hundert Jahren ist sie eine der alten Damen der Weltmeere, berühmt machte sie eine Bierwerbung: Die grünen Segel der "Alexander von Humboldt" sind nicht nur Seebären bekannt. Doch 2011 könnte das letzte Jahr auf See für das Traditionsschiff sein, denn die alte Dame steht zum Verkauf. Wir verraten, wo Sie im kommenden Jahr auf dem Traditionssegler als Kurzzeitmatrose selbst an Bord gehen können. Sehen Sie die "Alexander von Humboldt" in unserer Foto-Show.

Kultschiff "Alexander von Humboldt": Tagestörns für jedermann

Bis Mitte Oktober werde die "Alexander von Humboldt" noch unter der Leitung der Deutschen Stiftung Sail Training Bremerhaven (DSST) die Weltmeere kreuzen, sagte deren Vorstandssprecher Diedrich Rickens gegenüber t-online.de. Dann werde sie vom Neubau "Alexander von Humboldt II" abgelöst. Bis dahin finden sich allerdings noch einige Gelegenheiten, die Bark zu bewundern. Das Schiff nimmt vom 18. bis 26. Juni an der Kieler Woche und vom 12. bis zum 14. August an der HanseSail in Rostock teil. Wer will, kann im Rahmen dieser Termine auf einen Tagestörn gehen, der Preis beträgt 135 Euro. Bei weiteren Tagestörns von Bremerhaven (29., 30. April; 1., 7., 13., 14. Mai; 17., 18. September; 8., 9. Oktober) oder Travemünde (20., 21. August) aus gilt für alle Hobby-Matrosen laut Rickens das Motto: "Wer Lust hat, kann mit anpacken." Bei den mehrtägigen Törns gibt es diese Wahl nicht: Hier müssen auch Segellaien, genannt Trainees, die Stammcrew tatkräftig unterstützen.

Schicksal der "Alexander von Humboldt" ungewiss

Während die DSST ihre Arbeit dann von Herbst 2011 an auf der neuen "Alex II" fortsetzt, ist das Schicksal der "Alexander von Humboldt" noch ungewiss. Momentan findet sie sich ganz offiziell im Portfolio des Yacht-Maklers Arne Schmidt. Kaufpreis: 3,8 Millionen Euro, Verhandlungsbasis. Die Städte Bremen und Bremerhaven sollen grundsätzlich Interesse angemeldet haben, doch in Zeiten knapper Kassen bleibt ein Erwerb ungewiss. Dabei könnte ein neuer Besitzer mit der "Alex" sogar weiterhin über die Meere schippern. Laut Rickens hat das Schiff noch eine Klassifizierung - eine Art Schiffs-TÜV - bis 2013. Doch für wahrscheinlich hält der DSST-Vorstand das nicht, er tippt auf eine künftige Verwendung als Museumsschiff. Denn die Zeit nagte mehr als hundert Jahre am alten Schiffsrumpf, so dass der DSST der Betrieb in absehbarer Zeit zu teuer wurde. Das dürfte auch für den neuen Eigentümer zutreffen.

Weitere Informationen:

Deutsche Stiftung Sail Training Bremerhaven, www.gruene-segel.de

Tagestörns kosten zu festen Terminen 135 Euro (Jugendliche 55 Euro). Mehrtägige Touren kosten im Sommer 2011 zwischen 550 und 1870 Euro für Erwachsene. Den aktuellen Törnplan finden Interessierte auf der Website der Stiftung.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal