Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Die "MS Europa" bekommt ein Schwesterschiff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die "MS Europa" bekommt ein Schwesterschiff

10.01.2011, 14:55 Uhr | dpa-tmn

Die "MS Europa" bekommt ein Schwesterschiff. Die "MS Europa" bekommt eine Schwester. (Foto: dpa)

Die "MS Europa" bekommt eine Schwester. (Foto: dpa)


Die "MS Europa" bleibt nicht länger allein. Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat angekündigt, dass die "Europa 2" im Jahr 2013 erstmals in See stechen soll. Das Luxusschiff werde vom September 2011 an in einer französischen Werft gebaut und von Hapag-Lloyd für zwölf Jahre gechartert. Schauen Sie sich die "MS Europa" auch in unserer Foto-Show an.

Flotte wird erweitert

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat angekündigt, dass die neue "Europa 2" im Jahr 2013 erstmals in See stechen soll. Das Luxusschiff werde vom September 2011 an in einer französischen Werft gebaut und von Hapag-Lloyd für zwölf Jahre gechartert. Außerdem chartert Hapag-Lloyd bereits im April 2012 die bisherige "Insignia" von Oceania Cruises für zwei Jahre. Sie soll unter dem Namen "Columbus 2" fahren. Damit erweitert der zur TUI-Gruppe gehörende Anbieter seine heute aus vier Schiffen bestehende Flotte deutlich.

Das neue Schiff wird größer

Die "Europa 2" soll neben der bisherigen "MS Europa" eingesetzt werden, die der Berlitz-Kreuzfahrtenführer aus Großbritannien bereits elfmal in Folge zum besten Kreuzfahrtschiff der Welt gekürt hat. Dort wird die 1999 gebaute "MS Europa" als einziges Schiff in der Kategorie "Fünf-Sterne-plus" geführt. Der Neubau soll nun in 258 Kabinen bis zu 516 Passagieren Platz bieten. Er wird damit etwas größer als die "MS Europa", die maximal 408 Gäste an Bord nimmt.

Die "moderne" Alternative

Die "Europa 2" ist laut der Reederei als eine "moderne und legere Alternative" zum Original geplant. Traditionelle Veranstaltungen wie das "Captain's Dinner" oder Galaabende sollen entfallen. Damit soll der Neubau auf die Bedürfnisse von Berufstätigen mit Familien zugeschnitten werden, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens.
Details zur Ausstattung will Hapag-Lloyd Kreuzfahrten allerdings erst bei der Pressekonferenz an diesem Mittwoch (12. Januar) nennen.

Neue Routen kommen hinzu

Auch in der Routenführung sollen sich die Schwesterschiffe ergänzen. Während Urlauber mit der "MS Europa" auf Weltreise gehen, sollen auf dem Neubau sich wiederholende, kombinierbare Sieben-Tage-Routen buchbar sein. In den Sommermonaten wird die "Europa 2" laut der Reederei Mittelmeerhäfen anlaufen und im Winter in ferneren Gewässern kreuzen. "Die 'Europa 2' wird immer da unterwegs sein, wo die 'Europa' nicht ist", sagte die Unternehmenssprecherin.

Und noch ein Schiff kommt

Die künftige "Columbus 2" wurde 1998 gebaut, als "Insignia" hält sie im Berlitz-Kreuzfahrtenführer viereinhalb Sterne. In 349 Kabinen an Bord werden bis zu 698 Urlauber übernachten können. In der Sommersaison werden den Angaben zufolge sieben- bis zwölftägige, kombinierbare Routen im Mittelmeer, auf der Ostsee und in Nordeuropa buchbar sein. Im Winter soll das Schiff auf Weltreise gehen. Auch die "Columbus 2" wird mehr Urlauber mitnehmen können als der andere Träger dieses Namens: Hapag-Lloyds 1997 gebaute "MS Columbus" hat Platz für 420 Passagiere. Außerdem gehören die Expeditionsschiffe "MS Hanseatic" und "MS Bremen" zur Flotte der Reederei.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal