Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Eine Insel mit vier "Beinen": Diese Jacht erinnert an James-Bond-Filme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine Insel mit vier "Beinen"

29.09.2011, 15:21 Uhr | Anne Jäger, aja

Eine Insel mit vier "Beinen": Diese Jacht erinnert an James-Bond-Filme. So könnte "Utopia" eines Tages aussehen. (Quelle: BMT Nigel Gee / Yacht Island Design)

So könnte "Utopia" eines Tages aussehen. (Quelle: BMT Nigel Gee / Yacht Island Design)

Was auf den ersten Blick vielleicht an Science Fiction erinnert, ist der neuste Clou der Designer von Yacht Island Design: der Entwurf einer runden, 100 Meter langen und 100 Meter breiten Yacht. Diese wirkt mit ihren vier "Beinen", die ins Wasser ragen, so utopisch, dass sie ganz zurecht den Namen "Utopia" trägt. Sehen Sie die Entwürfe auch in unserer Foto-Show.

Elf Decks und eine 360-Grad-Aussichtsplattform

Eins ist klar: Wer sich den Bau einer solchen Luxus-Yacht leisten kann, erlebt dort größten Komfort. Denn "Utopia" verfügt über elf Decks an Bord sowie Glasverkleidung und natürlich Klimatisierung, sodass den künftigen Besitzern einer Fahrt in heißere Gefilde nichts im Wege steht. "Utopia" besitzt nämlich auch Triebwerke, um sich im Wasser fortzubewegen. Lediglich eine ruhige See ist Voraussetzung für einen Trip mit dem inselähnlichen Gefährt. Passagiere können außerdem von einer Aussichtsplattform in einer Höhe von 65 Metern über dem Meeresspiegel eine atemberaubende 360-Grad-Aussicht genießen. Wem "Utopia" übrigens irgendwoher bekannt vorkommt: In dem James-Bond-Film "Der Spion, der mich liebte" lebt Gegner Karl Stromberg ebenfalls in einem "Utopia"-ähnlichen, spinnenartigen Unterwasserpalast.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal