Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

"Caribbean Princess": Kapitän lässt Passagiere im Hafen zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kreuzfahrt-Kapitän lässt Passagiere im Hafen zurück

30.09.2011, 13:03 Uhr | A. Jäger, aja

"Caribbean Princess": Kapitän lässt Passagiere im Hafen zurück. Die "Caribbean Princess". (Quelle: Princess Cruises)

Die "Caribbean Princess". (Quelle: Princess Cruises)

Weil er befürchtete, der Wasserstand im Hafen von Portland im US-Bundesstaat Maine könne aufgrund des Neumonds zu niedrig für sein Kreuzfahrtschiff sein, ließ der Kapitän der "Caribbean Princess" diese Woche einen Teil seiner Passagiere einfach im Hafen stehen. Er ließ den Anker lichten und legte rund drei Stunden früher als vorgesehen ab. Das berichtet die lokale Zeitung "The Portland Press Herald".

Neuer Anlegeplatz sorgte für Ungewissheit

Obwohl schon andere Mega-Liner an Portlands neuem Anlegeplatz festgemacht haben, war dem Kapitän die Sache wohl nicht geheuer. Erst diesen Monat hatte die Stadt ihren rund sechs Millionen Dollar teuren Anlegeplatz, Ocean Gateway Pier II, eröffnet. Die "Caribbean Princess" legte zum ersten Mal dort an. Das Schiff mit mehr als 3000 Passagieren an Bord besitzt laut Angaben der offiziellen Homepage einen Tiefgang von umgerechnet rund acht Metern. Der Bereich der Nordatlantik-Küste um Portland ist für seine starken Meeresgezeiten bekannt.

Motorboote brachten die Passagiere zurück

Die Ebbe sei erst gegen halb sechs Uhr abends im Hafen von Portland gewesen, sagte ein Meteorologe dem "Portland Press Herald". Das Schiff habe aber schon um halb drei den Anlegeplatz verlassen. Ob es sich dabei um einen Fauxpas des Kapitäns oder um einen Fehler in der Konstruktion des neuen Anlegeplatzes handelt, konnte bislang nicht geklärt werden. Sprecher der Stadt Portland bestritten gegenüber "The Portland Press Herald" jedoch, dass der Anlegeplatz eine solche Schwachstelle habe. Motorboote brachten die gestrandeten Passagiere zu der "Caribbean Princess" zurück.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal