Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

MSC Splendida: Mit dem Butler auf Kreuzfahrtreise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Mann für alle Fälle: Mit dem Butler auf Kreuzfahrtreise

19.12.2011, 13:33 Uhr | Zeljka Tomsic, zto

MSC Splendida: Mit dem Butler auf Kreuzfahrtreise. Butlerservice auf der MSC Splendida - so lässt es sich stilvoll über das Meer schippern (Fotos: Zeljka Tomsic/Montage: t-online.de)

Butlerservice auf der MSC Splendida - so lässt es sich stilvoll über das Meer schippern (Fotos: Zeljka Tomsic/Montage: t-online.de)

"Herzlich Willkommen an Bord der "MSC Splendida" - am Hafen angekommen, steht ein Butler bereit und nimmt einem das schwere Gepäck entgegen. Was für eine Wohltat. Eingecheckt wird ebenfalls im Schnellverfahren. Schließlich genießen Passagiere des "Yacht Clubs" eine besondere Behandlung. Ihnen steht ein 24-Stunden-Butlerdienst zur Verfügung, der fast keine Wünsche offen lässt. Gewohnt wird zudem fürstlich, in einem von den Massen abgetrennten Erste-Klasse-Bereich in den oberen Etagen des Kreuzfahrtschiffes. Welche Annehmlichkeiten die exklusiven Gäste erwartet und was das Kreuzfahrtschiff "MSC Splendida" sonst zu bieten hat, sehen Sie in unserer Foto-Show.

Kreuzfahrt-Feeling abseits der Massen

Die "Splendida" ist ein 333 Meter langer, 38 Meter breiter und knapp 67 Meter hoher Kreuzfahrtriese der italienischen Reederei "MSC Kreuzfahrten". In den insgesamt 1637 Kabinen finden bis zu 3959 Passagiere Platz. Auf Deck 15 ist von der "schwimmenden Kleinstadt" kaum etwas zu spüren. In aller Abgeschiedenheit und fernab von den Menschenmassen genießt man hier das leichte Schaukeln übers Meer. Am besten mit einem leckeren Cocktail in der Hand samt Panoramaaussicht von der "Top Sail Lounge" aus. Diese Bar ist exklusiv für "Yacht Club"-Bewohner zugänglich, in der ein leichtes Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert wird. Für den großen Hunger geeignet ist das dort ebenfalls ansässige Restaurant "L'Olivo" mit Leckereien aus 14 Mittelmeerländern, darunter Spezialitäten aus Ägypten, Frankreich, Kroatien, Spanien, der Türkei und natürlich Italien. Auf Deck 18 erstreckt sich das exklusive Sonnendeck inklusive Privatpool - ideal um die Seele baumeln zu lassen, während einem die frische Brise um die Nase weht.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Vom Koffer auspacken bis Vorlesen: Ein Butlerservice rund um die Uhr

Geschlafen wird ebenfalls königlich. Auf den zwei abgetrennten Decks liegen 71 geräumige Suiten. Das Besondere an dem "Schiff-im-Schiff-Konzept" ist allerdings der Butlerservice rund um die Uhr, dem fast keine Grenzen gesetzt sind. Wem dies nicht allzu dekadent erscheint, der lässt sich seinen Koffer auspacken. Zu den "normaleren" Wünschen gehören das Bringen der Tageszeitung, Schuhe putzen, Organisieren persönlicher Landausflüge oder Servieren von Tee auf dem Silbertablett - stilecht mit weißen Handschuhen, versteht sich. "Hin und wieder gibt es auch ein paar ausgefallene Anfragen", erzählt der Chef-Butler Lorenzo Fioto, der auf eine 30-jährige Berufserfahrung zurückblickt. "Ein Gast verlangte einst ein Meer aus Blumen auf dem Zimmer. Die meisten Wünsche versuchen wir zu erfüllen", sagt der sympathische Neapolitaner mit einem Schmunzeln im Gesicht. Dazu gehört auch das Vorlesen für eine ältere Dame. Dass er sich wunderbar als Babysitter eignet, stellt er noch am selben Abend unter Beweis, als er uns mit einem kleinen Mädchen auf dem Arm entgegenkommt. Tja, ein Butler ist eben ein Mann für alle Fälle - und das 24 Stunden am Tag.

Highlife an Bord - ab ins Getümmel!

Ganz im Sinne des italienischen "dolce far niente" verleitet der jachtähnliche Bereich zum süßen Nichtstun. Dennoch: Es lohnt, sich unter die Otto-Normalverbraucher zu mischen. Schließlich ist die Grundidee der Reederei, exklusives Ambiente mit dem vielseitigen Angebot eines Megaliners zu verknüpfen. Einen soften Einstig bietet der auf Deck 14 gelegene und 1700 Quadratmeter große "Aurea Spa". Hier wird nach balinesischer Knetkunst massiert, heiße Steine aufgelegt, dem Gesicht eine Frischezellkur verpasst - eben das notwendige Programm, um einen unterhaltsamen Abend durchzustehen. Die Passagiere können zur Abwechslung im Hauptrestaurant "La Reggia", das sich über zwei Decks erstreckt oder im Panorama-Restaurant "Villa Verde" essen. Danach entführt das Theater in eine zauberhafte Welt aus Gesang, Tanz, Akrobatik und Zauberei. Las Vegas-Feeling versprüht das bordeigene Casino, in dem sich das Glück auf die Probe stellen lässt. Wem dies gelingt, der bummelt danach umso lieber entlang der Shoppingmeile. Und zuletzt laden die Bars und Lounges zu einem Zwischenstopp ein. Die "The Purple Jazz Bar" ist ein geschmackvoll eingerichteter Ort der guten Klänge - perfekt als Ausklang des Abends. Es sei denn, man ist noch fit genug, um in der 500 Quadratmeter großen Diskothek mit verglasten Wänden die Nacht durchzutanzen. Nach so viel Highlife kommt der Rückzugsort im Ruhebereich des "Yacht Clubs" gerade recht. Wie gut, auf dem Kopfkissen liegt schon die "Betthupferl"-Praline bereit, die einen in süße Träume geleitet.

Ein recht bezahlbarer Luxusurlaub

Das Konzept scheint aufzugehen. Die "Splendida" ist nicht das einzige MSC-Schiff mit einem "Yacht Club"-Bereich. Vorreiterin war die "Fantasia", ab Mai 2012 gesellt sich ein weiterer Neubau hinzu - die" MSC Divina". Ausschlaggebend für den Erfolg ist mitunter der Preis. Eine achttägige Reise im exklusiven Bereich kostet nicht die Welt und ist bereits ab 1500 Euro zu haben. Noch günstiger ist die Abfahrt am 14.01.2012 von Genua über Barcelona, Casablanca, Gibraltar, Valencia, Marseille und zurück nach Genua, die bereits ab 1399 Euro angeboten wird. Somit rückt der Traum vom Butlerservice auf Zeit in greifbare Nähe.

Weitere Informationen

Für diesen Winter, also von Dezember 2011 bis März 2012, stehen bei der MSC "Splendida" folgende Routen auf dem Plan:

Genua, Barcelona, Casablanca, Gibraltar, Valencia, Marseille, Genua
Genua, Barcelona, La Valletta, La Goulette/Tunis, Civitavecchia, Marseille, Genua

Von März bis November 2012 fährt die "Splendida" von Genua über Barcelona, La Goulette/Tunis, La Valetta, Messina und Civitavecchia, danach geht’s wieder zurück nach Genua.

Noch mehr Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite:
www.msc-kreuzfahrten.de

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal