Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Nach Costa-Concordia-Havarie: Reederei bietet kostenlose Stornierungen an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Costa bietet kostenlose Stornierungen an

20.01.2012, 11:09 Uhr | Markus Roman, mro

Nach Costa-Concordia-Havarie: Reederei bietet kostenlose Stornierungen an. Costa-Schiffe: Im Vordergrund liegt die havarierte "Concordia", im Hintergrund fährt die "Serena" vorbei (Quelle: AFP)

Costa-Schiffe: Im Vordergrund liegt die havarierte "Concordia", im Hintergrund fährt die "Serena" vorbei (Quelle: AFP)

Die Reederei Costa Crociere bietet nach dem Unglück der "Costa Concordia" vor der italienischen Insel Giglio seinen Kunden an, gebuchte Kreuzfahrten kostenlos zu stornieren. Das geht aus einer Meldung hervor, die die Reederei auf der an Vertriebspartner gerichteten Website www.costa-inside.com veröffentlichte. Die Kulanzregelung ist an einige Bedingungen geknüpft.

Stornierung bis zum 7. Februar möglich

"Sollten Ihre Kunden aufgrund der aktuellen Berichterstattung nicht mehr mit Costa reisen wollen, bieten wir ihnen an, bis zum 7. Februar 2012 kostenlos von der Buchung zurückzutreten", heißt es in der Meldung. Costa-Passagiere, die von einer Reise zurücktreten möchten, sollen sich direkt an das Reisebüro wenden, bei dem sie die Reise gebucht haben. Wer direkt bei Costa gebucht habe, solle sich an die in seiner Bestellung angegebenen Kontaktdaten wenden, sagt Costa-Sprecher Ralph Steffen gegenüber t-online.de. Bedingung für einen Rücktritt ist, dass die Reise vor dem 14. Januar gebucht wurde. Die Stornierung muss vom Reisebüro schriftlich bei Costa bis zum 7. Februar 2012 eingehen. Die Kulanzregelung gilt für alle "über Costa gebuchten Bestandteile der Reiseleistung". Flüge etwa, die eventuell vom Reisebüro zugebucht wurden, werden somit nicht erstattet.

Reederei-Angebot geht über rechtliche Verpflichtung hinaus

Die Möglichkeit der kostenlosen Stornierung ist ein Angebot der Reederei, das über die rechtliche Verpflichtung hinausgeht. Noch am Donnerstag sagte der Reiserechtler Ernst Führich dem dpa-Themendienst, eine kostenlose Stornierung sei nur möglich, wenn man eine geplante Reise auf der "Concordia" gebucht habe. Gebührenfreies Stornieren stehe Kunden nicht zu, wenn sie eine Reise auf einem anderen Costa-Schiff oder bei einem anderen Veranstalter gebucht haben und nun Bedenken bekommen, teilte die Verbraucherzentrale Brandenburg mit.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal