Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Kreuzfahrten: Neue Sicherheitsregeln auf Kreuzfahrtschiffen

...

Neue Sicherheitsregeln auf Kreuzfahrtschiffen

10.02.2012, 17:50 Uhr | Markus Roman, mro

Kreuzfahrten: Neue Sicherheitsregeln auf Kreuzfahrtschiffen. Neue Regeln für Sicherheit auf Kreuzfahrtschiffen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Neue Regeln für Sicherheit auf Kreuzfahrtschiffen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Kreuzfahrtindustrie zeigt eine weitere Reaktion auf den Untergang der "Costa Concordia". Die großen Kreuzfahrtverbände Cruise Lines International Association (USA), Europa Cruise Council (Europa) und Passenger Shipping Association (Großbritannien) haben sich auf eine neue Sicherheitspolitik geeinigt. Künftig müssen Passagiere die Sicherheitsübung vor dem Auslaufen absolvieren.

Neue Regelung geht über gesetzliche Bestimmung hinaus

In einer gemeinsamen Erklärung gaben die Verbände an, die neue Sicherheitspolitik gälte ab sofort und gingen sogar über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Diese sehen vor, dass jeder Passagier innerhalb von 24 Stunden nach Bordgang eine Sicherheitsübung absolviert und in die Evakuierungsabläufe eingeweiht wird. In den neuen Regeln sind auch Ausnahmefälle vorgesehen, etwa wenn Passagiere nach der offiziellen Sicherheitsübung an Bord gehen. Auch sie sollen so schnell wie möglich in die Rettungsmaßnahmen eingewiesen werden, entweder individuell oder in Kleingruppen.

Einige Reedereien gehen mit gutem Beispiel voran

Mit den neuen Vorgaben folgen die Kreuzfahrtverbände dem Vorbild einiger Reedereien. So kündigten etwa AIDA und TUI Cruises ähnliche Maßnahmen kurz nach der "Costa Concordia"-Havarie an. Andere Reedereien wie Hapag Lloyd oder Cunard hielten nach eigenen Angaben schon vor dem Unglück die Rettungsübungen immer vor der Fahrt ab. Zum Zeitpunkt des Untergangs der "Costa Concordia" hatten die Passagiere noch keine Sicherheits-Einweisungen erhalten. Diese waren für den Folgetag angesetzt.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Herrchen weg 
Wütender Hund macht seinem Ärger Luft

Diesen Vierbeiner sollte man nicht allein im Auto lassen. Video

Anzeige


Anzeige