Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Hurtigruten, Segeln, Frachter: Die ungewöhnlichsten Reisen auf Nord- und Ostsee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die ungewöhnlichsten Erlebnisreisen auf Nord- und Ostsee

23.03.2012, 11:26 Uhr | A. Jäger

Hurtigruten, Segeln, Frachter: Die ungewöhnlichsten Reisen auf Nord- und Ostsee. Die "MS Nordlys" im Hafen von Honningsvåg. (Quelle: Peer Schmidt-Walther)

Die "MS Nordlys" im Hafen von Honningsvåg. (Quelle: Peer Schmidt-Walther)

Unterwegs mit Frachtern, Fähren und Segelschiffen: Schiffsreisen sind beliebt. Für diejenigen, die keine Lust auf konventionelle Kreuzfahrttörns oder Schiffsreisen im klassischen Sinne haben, stellen wir ungewöhnliche Erlebnisreisen auf Nord- und Ostsee vor. Sehen Sie sich die Reise-Vorschläge auch in unserer Foto-Show an.

Mit tonnenschwerer Ladung nach Norwegen

Ob per Frachter, Fähre oder Hausboot: Jede Reise mit einem für eine Schiffsreise ungewöhnlichen Schiffstyp verspricht ein unvergessliches Abenteuer. Der Autor Peer Schmidt-Walther berichtet in seinem neuen Buch "Erlebnisreisen auf Nord- und Ostsee" über insgesamt 30 unkonventionelle Schiffsreisen. Da wäre zum einen die "MS Fitnes": Obwohl sie nur Platz für zwei weitere Passagiere nebst der Besatzung hat, bietet sie ihren Gästen fast sogar Kreuzfahrtstandard: große Fenster, Teppichboden, Schreibtisch, Satellitenfernseher, DVD-Spieler, Kühlschrank sowie Bad und Dusche. Doch eigentlich ist die "MS Fitnes" ein Frachtschiff, das unter anderem Granitsplit von Hamburg nach Norwegen transportiert. (Anfragen zur Mitfahrt über das HJH Shipmanagement)

"Die schönste Schiffsreise der Welt"

Kenner nennen die 11-tägige Schiffreise über 2400 Seemeilen und 66 Häfen hin und zurück entlang der norwegischen Küste "die schönste Schiffsreise der Welt". Zu befahren zum Beispiel mit dem 120 Meter langen 12.000-Tonner "MS Nordlys", die 1994 in Strahlsund gebaut wurde. Im vergangenen Herbst (15.9.2011) geriet das Schiff in Brand, doch nach einer Reparatur ist es wieder on tour. Den Passagieren werden neben der Hurtigruten-Fahrt auch viele Ausflugsmöglichkeiten geboten: So können die Gäste beispielsweise Fahrräder und Schiebschlitten ausleihen und damit das Festland unsicher machen. (Weitere Infos unter www.hurtigruten.de und www.norwegische-postschiffe.de)

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Ein Schiff aus der Zeit, als Segeln noch nicht romantisch war

Auch von der "Albatros", einem 1942 gebauten Dreimaster, war Autor Schmidt-Walther begeistert. Auf der "Albatros" zu reisen, sei fliegen, fahren und träumen zugleich. Auch wenn zu der Zeit, als der Segler gebaut wurde, Segeln weder romantisch noch Urlaub war. 26 Kojen gibt es gegen vergleichsweise kleines Geld, sodass sich die Fahrt durch die dänische Südsee vor allem bei Jugendlichen großer Beliebtheit erfreut. (Weitere Infos unter www.clipper-djs.org)

Einblick in das Herz Schwedens

Der Frachter "MS Fredo" fährt Passagiere über den Trollhättankanal und den Vänersee, den größten See Schwedens. Für nur rund 50 Euro erhalten Gäste hier nicht nur einen Einblick in das Herz Schwedens, sowie große und kleine Nord- und Ostseehäfen zu sehen, sondern auch noch Vollpension. Besonders spannend ist die Trollhättanschleuse, die den Frachter je nach Fahrtrichtung in die gewünschte Höhenlage bringt. (Anfrage über fredo@gmx.info)

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Mit dem Hausboot über die Weichsel

Einmal rund um das Weichseldelta: Die 220 Kilometer lange Tour mit Danzig als Ausgangs- und Endpunkt erlebte Autor Schmidt-Walther auf einem Hausboot; genauer: der 2009 gebauten "Natalia". So kann man nicht nur hin und wieder im sauberen Wasser baden sondern auch Polens Flusslandschaft erkunden. Auch historische Bauten wie die gewaltige Marienburg an der Nogat sind vom Wasser aus besichtigen. (Infos unter www.vistulacruises.eu)

Mit dem Eisbrecher voraus

"Um ein eisiges Abenteuer zu erleben, muss man nicht unbedingt in die Arktis oder Antarktis reisen. Auch die Ostsee bietet derartige Erlebnisse - sozusagen vor der Haustür", schwärmt der Autor in seinem Buch. Ein besonders intensives Polarfeeling erlebte er auf der "MS Transtimber". Nicht häufig ist der 190 Meter lange Frachter auf die Hilfe der Eisbrecher angewiesen, wenn er beispielsweise finnische Häfen anfährt. Eisreisen mit der "Transtimber" und ihren beiden Schwesterschiffen, der "Transpaper" und "Transpulp" können ab 581 Euro gebucht werden. (Infos unter info@zylmann.de)

Das Buch

Weitere ungewöhnliche Schiffsreisen finden Sie in "Erlebnisreisen auf Nord- und Ostsee Unterwegs mit Frachtern, Fähren, Seglern und Hausbooten" von Peer Schmidt-Walther, das in Deutschland 24,95 EUR kostet und unter der ISBN 978-3-7822-0998-4 bei Koehlers Verlagsgesellschaft mbH erhältlich ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal