Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Neue Regeln für Kreuzfahrten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Regeln für Kreuzfahrten

25.04.2012, 11:00 Uhr | dpa

Neue Regeln für Kreuzfahrten. Die havarierte Costa Concordia (Quelle: dapd)

Die havarierte Costa Concordia (Quelle: dapd)

Ein Unglück wie das der "Costa Concordia" soll sich nicht wiederholen. Deshalb will der europäische Kreuzfahrtverband Schifffahrten jetzt sicherer machen, etwa durch mehr Rettungswesten an Bord. Auch die EU plant schärfere Regeln.

Bessere Ausbildung und mehr Rettungswesten

Als Konsequenz aus der Havarie der "Costa Concordia" haben europäische Kreuzfahrtunternehmen mehr Sicherheit für ihre Passagiere zugesagt. Schiffe sollen künftig mehr Rettungswesten als Passagiere an Bord haben, kündigte der europäische Branchenverband European Cruise Council am Dienstag in Brüssel an. Die Besatzung solle außerdem besser ausgebildet werden. Der Zugang zur Brücke werde in Krisensituationen nur noch ausgewähltem Personal erlaubt sein. "Wir müssen sicherstellen, dass so etwas niemals wieder passiert", sagte der Verbandsvorsitzende Manfredi Lefebvre d'Ovidio.

Auch EU will Lehren aus "Concordia"-Unglück ziehen

Nach einem Treffen in Brüssel kündigte EU-Verkehrskommissar Siim Kallas bis Ende 2012 neue Regeln für die Sicherheit von Passagieren in Europa an. Er warte noch die Ergebnisse der Untersuchung zum Unfall der "Costa Concordia" ab. Beispielsweise könnten künftig im Schiffsbau andere Materialien vorgeschrieben werden. "Es gibt immer Lehren, die wir aus solchen Desastern ziehen müssen." Jedes Jahr machten sechs Millionen Europäer Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. "Es gab nun den Unfall der Costa Concordia, aber generell sind diese Schiffe sehr verlässlich, was die Sicherheit angeht", sagte Kallas.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal