Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Die neuen Kreuzfahrtschiffe: Diese Megaliner kommen 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die neuen Megaliner  

Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2014

30.12.2013, 15:56 Uhr | Hans-Werner Rodrian, srt

Die neuen Kreuzfahrtschiffe: Diese Megaliner kommen 2014. Der "North Star" der "Quantum of the Seas": So nennt sich der Kranarm oben auf dem Schiff, der eine Glasgondel für zehn Personen bis zu 90 Meter über den Meeresspiegel hebt. (Quelle: SRT / Royal Caribbean Cruise Line )

Der "North Star" der "Quantum of the Seas": So nennt sich der Kranarm oben auf dem Schiff, der eine Glasgondel für zehn Personen bis zu 90 Meter über den Meeresspiegel hebt. (Quelle: Royal Caribbean Cruise Line /SRT )

Noch mehr Ozeanriesen, aber auch einige schwimmende Boutiquehotels - sechs neue und zwei komplett umgebaute Kreuzfahrtschiffe sind für das Reisejahr 2014 angekündigt. Wir zeigen Ihnen die Megaliner auch in unserer Foto-Show.

Noch gigantischer, noch ungewöhnlicher, noch auffälliger: Die Kreuzfahrtbranche hofft, die Delle nach der Havarie der "Costa Concordia" überstanden zu haben und nimmt wieder Fahrt auf. Im kommenden Kreuzfahrtjahr schippern zahlreiche neue Schiffe auf den Weltmeeren. Wir stellen alle Neubauten und die wichtigsten Umbauten vor.

"Norwegian Getaway": Rutschendorado mit Butler

Rutschvergnügen auf hoher See: Vom 8. Februar 2014 an verspricht dieses Schiff, das sich selbst lieber "Freestyle Cruising Resort" nennt, noch mehr Abenteuer an Bord. Wie ihr Schwesterschiff "Norwegian Breakaway" bekommt auch die "Getaway" einen Monster-Wasserpark mit fünf Wasserrutschen, darunter zwei "Free Fall"-Röhren. Dabei öffnet sich zum Start eine Falltür, die den Rutschenden in das senkrechte Rohr fallen lässt und erst nach einigen Metern in einer steilen Kurve "auffängt". Wem das noch nicht Thrill genug ist, der darf auf dem 324 Meter langen schwimmenden Giganten mit auf die Seite gemalter Seejungfrau seinen Mut auf einer Planke beweisen, die acht Fuß über die Reling hinaus aufs freie Meer ragt.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Von so viel Thrill erholt man sich am besten beim Spaziergang entlang der gläsernen Waterfront und danach in einer der neuen Studiosuiten für Alleinreisende. Familien und Gruppen finden Kabinen mit Verbindungstüren. Passagiere mit genügend Kleingeld lockt der Suiten-Komplex "The Haven" mit zweistöckigen Kabinen, Strandclubambiente und privatem Pool. Selbstredend gibt es da auch einen eigenen Butler. Fahren soll die "Getaway" im Wochenrhythmus ab Miami durch die östliche Karibik. Unter den geplanten Stopps sind Nassau, St. Thomas und St. Maarten.
Norwegian Cruise Line, 146600 BRZ, 4028 Passagiere, ab 8. Februar 2014

"Silver Discoverer": Expedition ins Tierreich

Vergleichsweise winzig ist der zweite Neuling 2014: Ganze 128 Gäste und 87 Crew-Mitglieder fasst die "Silver Discoverer", die am 1. März von Bali aus Richtung Australien startet. Das eigentliche Fahrtziel ist aber die Natur. Wasserrutschen und Hochseeklettergärten wird man deshalb auf diesem Expeditionsschiff vergeblich suchen, immerhin sind ein Fitnessstudio, ein Pool und eine Panoramalounge vorgesehen.

Statt Animateuren hat die Reederei Silversea Cruises elf von der britischen Royal Geographic Society geschulte Mitarbeiter an Bord; das Expertenteam sorgt für hochkarätige Vorträge und Expeditionen in die Naturwunderwelten von Polynesien bis zu Russlands Fernem Osten. Schließlich kann das kleine, wendige Schiff in Küstenzonen vordringen, die normalen Kreuzfahrern verwehrt bleiben. Dafür sind zwölf Zodiac-Schlauchboote und ein Glasbodenboot an Bord. Ein echter Neubau ist die "Silver Discoverer" übrigens nicht. Sie fuhr vor ihrem umfassenden Umbau bereits als "Clipper Odyssey" über die Weltmeere.
Silversea Cruises, 5200 BRZ, 128 Passagiere, ab 1. März 2014

"Star Pride": Power Jacht für Europas stille Ecken

Eine große Jacht nur mit Suiten darauf: Das ist die neue "Star Pride" der Reederei Windstar Cruises. Sie soll die erste von drei Power-Jachten werden, auf denen sich maximal 212 Gäste von 124 Mitarbeitern verwöhnen lassen dürfen. Bei so wenig Passagieren kann es sich der Kapitän erlauben, die Gäste jederzeit auf der Brücke willkommen zu heißen, um mit dem Schiffslenker die Seekarten zu inspizieren.

Die "Sea Pride" plant Trips zu den kleineren Häfen des Mittelmeers. Mehrfach soll sie auch das Schwarze Meer ansteuern. Und den Grand Prix von Monaco lässt sie sich auch nicht entgehen. Eine Woche Schwimmen im Luxus kostet dann ab stolzen 6200 US-Dollar - das berühmte Windstar-Deck-Barbecue inklusive. Für Kreuzfahrtkenner: Die "Star Pride" ist ebenfalls kein echter Neubau, sondern fuhr bislang als "Seabourn Spirit" durch die Träume begüterter Kreuzfahrer.
Windstar Cruises, 10000 BRZ, 212 Passagiere, ab Mai 2014.

"Regal Princess": Einmal übers Wasser gehen

Bar über Bord: Einer der Hingucker der neuen "Regal Princess" wird die Sea View Bar sein. Und die ist nichts für Nervenschwache: Sie ragt mehrere Meter über den Bordrand hinaus und hat noch dazu einen Glasboden. Ob da die 75 Martinisorten noch jedem Passagier schmecken? Auf der anderen Schiffsseite lockt der "Sea Walk", ein ebenfalls gläserner, über die Bordwand hinausragenden Spazierweg in 39 Metern Höhe. Von solchen Ausflügen erholen kann man sich im großen Atrium des Schiffs, das gleichzeitig Entertainment- und Shoppingareal mit Bars und Restaurants und überhaupt der zentrale Bereich des Schiffs ist.

Als Ruhe-Oase nur für Erwachsene wird "The Sanctuary" beworben, unter anderem mit drei eigenen Pools und mehreren Ruheräumen. Wem vieles davon bekannt vorkommt: Die "Regal Princess" ist ein Schwesterschiff der im vergangenen Jahr in Dienst gestellten "Royal Princess" mit ähnlicher Ausstattung. Natürlich gibt es auch wieder das Princess-typische Freiluftkino "Movies under the Stars". Die Jungfernfahrt führt von Venedig nach Barcelona, den Sommer über stehen dann unterschiedlich lange Kreuzfahrten zwischen der Lagunenstadt und der katalanischen Metropole auf dem Programm, ehe es für die Wintersaison über den Atlantik in Richtung Karibik geht.
Princess Cruises, 141000 BRZ, 3560 Passagiere, ab Juni 2014

"Mein Schiff 3": Philharmonie auf See

Ein Diamant auf dem Meer: Die riesige Glasfassade am Schiffsheck in Diamantenform ist das Kennzeichen der "Mein Schiff 3". Im Innern des Diamanten namens Große Freiheit geht es lukullisch zu; da locken zwei Spezialitätenrestaurants und ein Kaffeehaus mit hausgemachten Pralinen. Und natürlich die Diamant Bar, von der aus man durch die imposante Fensterfront abends beim Cocktail die Sterne am Himmel sieht. Besonders stolz ist die Reederei des selbsternannten Wohlfühlschiffs auf ihr Klanghaus. Das ist der angeblich erste akustisch optimierte Konzertsaal eines Kreuzfahrtschiffs - eine Philharmonie auf See. Tui Cruises setzt sich mit diesem ersten eigenen Neubau weiter von den Rutschenparadiesen der Wettbewerber ab.

Stattdessen gibt es viel Wellness, eine große Sportarena, und es wird ein 25-Meter-Außenpool eingebaut, in dem man richtig seine Bahnen ziehen kann. Ein bisschen Thrill muss aber wohl auch sein. Dafür sorgen die beiden Blauen Balkone auf Deck 14. Diese Plattformen mit gläsernem Boden in 37 Meter Höhe sollen den Gästen den Eindruck vermitteln, dass sie über den Weiten des Meeres schweben. Auf dem ganzen Schiff gilt das All-inclusive-Konzept. Extra zahlen muss man nur bei einem Edeljapaner oder wenn man sich einen Grillabend samt Koch für die eigene Veranda bestellt, was für jede große Familienkabine angeboten wird.
Tui Cruises, 99000 BRZ, 2500 Passagiere, ab 13. Juni 2014

"Pearl Mist": Boutiquehotel auf dem Wasser

Dies ist der Traum eines erfolgreichen Reeders. Charles Robertson gehören die beliebten Schaufelraddampfer auf dem Mississippi. Aber er wünschte sich auch ein Hochsee-Kreuzfahrtschiff, mit dem er im Sommer an der kanadischen Küste, im Winter in der Karibik und in der Zwischenzeit auf den Great Lakes zwischen Chicago und den Niagarafällen kreuzen konnte. Heraus kam die "Pearl Mist", eine Art Boutiquehotel auf dem Wasser mit großen Kabinen und ebensolchen Veranden und schicker Designeroptik. Mehr als fünf Jahre lang wurde an dem Schiff gebaut, weil es Robertson nie recht war.

Doch im kommenden Juni geht es endlich los. Das Kreuzfahrt-Konzept nennt Robertson "Abenteuer Light": Die Gäste verzichten auf die üblichen Ausflüge, dafür geht man gemeinsam wandern, fischen und tauchen. Die Routen sind durchweg Klassiker, aber die Pearl Mist soll näher als üblich an die Küsten und die Menschen heran kommen. An Bord sein werden spezielle "Erklärer": Botaniker, Historiker, Naturkundler, die abends ihre Vorträge halten und am nächsten Tag einen passenden Ausflug zum Thema begleiten.
Pearl Sea Cruises, 8700 BRZ, 200 Passagiere, ab Juni 2014

"Costa Diadema": Italienischer Bierkeller

Das neue Flaggschiff wird das größte Schiff unter italienischer Flagge überhaupt sein. Aber es ist natürlich auch der erste Neubau nach der Havarie der "Costa Concordia". Alle Blicke ruhen also auf dem Ozeanriesen, der nach den Perlendiademen römischer Göttinnen benannt ist. Punkten will die 550 Millionen Euro teure "Diadema", die Platz für fast 5000 Gäste bietet, vor allem mit einer vielseitigen Kulinarik: Unter den sieben Restaurants und 15 Bars sind unter anderem auch ein bayerischer Bierkeller und ein japanisches Teppanyaki. Aber natürlich muss niemand auf italienische Klassiker wie eine Vinothek, eine Proseccheria, eine Pizzeria und eine Eisdiele verzichten.

Hinzu kommen neue Spaß- und Unterhaltungsangebote wie der "Country Rock Club" mit Hillbillymusik und das "Lazer Maze", ein Computer-Gamecenter für gemeinsame Spiele mit Freunden. Wer gern shoppt, der darf sich auf ein schwimmendes Outlet-Center mit Designerläden und Mode-Geschäften freuen. Zum Sonnenbaden gibt es eine 500 Meter lange Freiluftpromenade mit Cabanas anstelle normaler Liegestühle. Und falls das Wetter mal nicht so schön ist, dann lockt immer noch das drei Ebenen große Spa mit Hamam, Massagen und diversen Schönheitsanwendungen. Das Einsatzgebiet der "Diadema" wird das westliche Mittelmeer ab Savona sein.
Costa Crociere, 132500 BRZ, 4947 Passagiere, Jungfernfahrt am 5. November 2014

"Quantum of the Seas"

Ein echter Gigant und sehr amerikanisch: Die "Quantum of the Seas" wird fast 350 Meter lang, 41 Meter breit und bietet Platz für maximal 4900 Gäste. Ab November 2014 soll sie im Wochenrhythmus von New York Richtung Bahamas auslaufen. Gigantisch sind die angekündigten Attraktionen: "Two70" heißt ein mehrstöckiges 3D-Theater, das tagsüber dank riesiger Fenster zum Panoramabalkon mit 270-Grad-Meerblick wird. "Seaplex" nennt sich eine Indoorsporthalle, die sich in Windeseile von der Basketball- und Rollschuharena in eine Zirkusschule, einen Autoscooter und eine Tanzfläche samt luftiger Glasgondel für den DJ verwandeln lässt.

Die Sensation freilich dürfte "RipCord by iFly" werden: ein senkrecht stehender, gläserner Windkanal auf dem Oberdeck, in dem man wie ein Fallschirmspringer in der Luft tanzen kann. Übertroffen wird diese Luftnummer nur noch von "North Star": So nennt sich ein Kranarm oben auf dem Schiff, der eine Glasgondel für zehn Personen bis zu 90 Meter über den Meeresspiegel hebt - wahrhaft atemberaubend.
Royal Caribbean Cruise Line, 167000 BRZ, 4180 Passagiere, Jungfernfahrt am 23. November 2014

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal