Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Kreuzfahrt: Masern auf Kreuzfahrtschiff "Costa Pacifica"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sorge um Deutsche Touristen  

Masern auf Kreuzfahrtschiff "Costa Pacifica"

03.03.2014, 20:02 Uhr | dpa

Für mehrere deutsche Reisende könnte der Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff "Costa Pacifica" unangenehme Folgen haben. Nach einem Masern-Ausbruch auf dem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer ruft nun das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) deutsche Reisende auf, ihren Impfstatus zu prüfen. Passagiere des Schiffs könnten sich besonders zwischen dem 17. und 27. Februar angesteckt haben, hieß es am Montag in einer Mitteilung.

Bislang seien die Erkrankungen von sieben Besatzungsmitgliedern bestätigt. Bei 40 Mitgliedern bestehe der Verdacht, sagte eine Sprecherin. Auf der "Costa Pacifica" befanden sich demnach auch mehrere Hundert deutsche Passagiere, von denen ein Teil das Schiff bereits verlassen hat. 

Passagiere sollen Arzt kontaktieren

Wer bereits zwei Impfungen gegen Masern bekommen hat oder früher erkrankt war, gilt laut RKI als höchstwahrscheinlich geschützt. Das Institut empfiehlt, nach möglichem Kontakt zu einem Erkrankten und bei Fieber, Husten, Schnupfen, einer Bindehautentzündung oder Hautausschlag zu Hause zu bleiben und einen Arzt zu kontaktieren. 

Das Schiff hatte laut RKI am 27. Februar von Palma de Mallorca über Barcelona kommend in Civitavecchia (Norditalien) angelegt und befindet sich inzwischen auf dem Weg nach Marseille.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal