Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Kreuzfahrten >

Nach zehn Jahren: Queen Mary besucht Hamburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jubiläums-Visite  

"Queen Mary 2" besucht Hamburg

19.07.2014, 18:55 Uhr | dpa

Nach zehn Jahren: Queen Mary besucht Hamburg. Jubiläumsbesuch der "Queen Mary 2" in Hamburg (Quelle: dpa)

Jubiläumsbesuch der "Queen Mary 2" in Hamburg (Quelle: dpa)

Zehn Jahre ist es her, dass die "Queen" erstmals nach Hamburg kam. Beim Jubiläumsbesuch des eleganten Luxus-Liners zog es die Menschen wieder in Scharen in den Hafen.

Auf den Tag genau zehn Jahre nach ihrem ersten Besuch in Hamburg haben Zehntausende Menschen die "Queen Mary 2" in der Hansestadt begrüßt.

Das Transatlantik-Passagierschiff machte am Morgen in der Hafencity fest, wo die Besucher in Scharen zu dem bunten Feier-Programm strömten. "Die einzigartige Liebe der Hamburger zu diesem Schiff ist schon erstaunlich", sagte der Sprecher der britischen Muttergesellschaft Cunard, Ingo Thiel. "Wir rechnen mit mehr als 150.000 Zuschauern über den ganzen Tag verteilt."

Eine Show auf dem Wasser

Als Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten sollte der 72 Meter hohe und 345 Meter lange Ozeanriese am Abend mit einer Fähnchenparade und einem Feuerwerk Richtung New York verabschiedet werden. Dafür sollten unter dem Motto "Mille Saluti Hamburg" Tausende Abschiedsgrüße für die Königin der Meere gen Himmel steigen.

Zudem sollte der Luxus-Liner durch eine Installation des Lichtkünstlers Michael Batz - bestehend aus drei stilisierten Wellen - beleuchtet werden.

Am Morgen hatten Motorboote, Segler und Barkassen das Kreuzfahrtschiff begleitet, ehe es seinen Liegeplatz erreichte. Es war das 41. Mal, dass die "Queen" die Hansestadt beehrte.

Ganz so groß wie beim ersten Besuch der Königin der Meere vor zehn Jahren war der Rummel diesmal aber nicht. Damals hatte das Schiff einen regelrechten "Queen"-Hype in Hamburg ausgelöst - ein halbes Jahr nach der offiziellen Jungfernfahrt. Mehr als eine halbe Million Menschen bestaunten am 19. Juli 2004 den Ozeanriesen bei Einfahrt, eintägiger Liegezeit und Ausfahrt aus dem Elbhafen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal