Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Aitutaki: Das unbekannte Paradies der Südsee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiseziel für Entdecker  

Das unbekannte Paradies der Südsee

16.06.2016, 11:45 Uhr | Z.Tomsic/K.Seitz

Aitutaki: Das unbekannte Paradies der Südsee. Aitutaki gehört zu den Cook Islands. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aitutaki gehört zu den Cook Islands. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"Aitutaki" - klingt exotisch und ist es auch. Das zu den Cook-Inseln gehörende Südseeparadies ist genau das richtige Ziel für Urlauber, die beim Anblick eines perfekten Strandes in Schnappatmung verfallen. Weißer Sand, türkises Wasser und Palmen wie aus dem Bilderbuch - das ist Aitutaki. Schauen Sie sich die Insel auch in unserer Foto-Show an.

Land und Leute - alles passt

Ins Paradies gelangen Urlauber am schnellsten per Flieger. Erst nach Rarotonga, der mit 67 Quadratkilometern größten Cook-Insel, und dann weiter zur Postkartenmotiv-Insel Aitutaki. Sie ist eine Mischung aus Atoll und Vulkaninsel. Wie von Gotteshand gelenkt, entstand hier einst ein Riff von ungefähr 40 Kilometern Länge und eine weite Lagune, die Erholung für alle Sinne bietet.

Nicht nur die Inseln scheinen nicht von dieser Welt zu sein, sondern auch ihre Bewohner. Sie sind immer gut gelaunt und versprühen einen Hauch von Gelassenheit, ganz nach dem Motto "In der Ruhe liegt die Kraft". Bereits bei der Ankunft können sich Urlauber davon überzeugen. Jeden Besucher heißen sie mit einem bunten Blumenkranz willkommen und schenken ihm ein bezauberndes Lächeln.

Beste Reisezeit

Egal zu welcher Jahreszeit, frösteln müssen die Besucher auf den Cook-Inseln nie. Dort ist es ganzjährig angenehm warm. Die kühlsten Monate sind von Juni bis August, die heißesten von Januar bis März. Während der heißen Monate könnte es zu einigen Schauern auf Rarotonga kommen, während die nördlichen Atolle trockener sind. Vor allem Neuseeland-Urlauber machen im Anschluss einen Abstecher ins Paradies.

Wo liegen die Cook-Inseln?

Ziemlich verloren und versteckt liegen die Cook-Inseln im Südpazifik, etwa 3500 Kilometer nordöstlich von Neuseeland und 1000 Kilometer südwestlich von von Neuseeland und 1000 Kilometer südwestlich von Tahiti. Sie bestehen aus 15 Inseln. 

Weitere Informationen: Urlauber müssen erst den weiten Weg nach Australien antreten. Von dort geht es weiter nach Rarotonga (Cookinseln) und dann per Flugzeug oder Boot nach Aitutaki. Die Anreise ist auch über Neuseeland möglich.
Noch mehr Infos gibt es auf folgender Seite: www.cookislands.travel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal