Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Neuseeland eröffnet 3000-Kilometer-Track

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuseeland eröffnet 3000-Kilometer-Track

28.11.2011, 12:24 Uhr | abl, Spiegel Online

Neuseeland eröffnet 3000-Kilometer-Track . 3000 Kilometer durch das traumhafte Neuseeland wandern. (Quelle: AP)

3000 Kilometer durch das traumhafte Neuseeland wandern. (Quelle: AP)

Ein Traum für Weitwanderer: Im Dezember wird auf Neuseeland eine der längsten Trekking-Routen der Welt eingeweiht. 17 Jahre haben Freiwillige an der 300-Etappen-Tour über Nord- und Südinsel gearbeitet, vier Monate soll die Komplett-Begehung dauern. Schauen Sie sich Impressionen des Wanderweges auch in unserer Foto-Show an.

Paradies für Wanderer

Milford, Heaphy oder Routebourn Track - Neuseeland ist mit seinen "Great Walks" ein Paradies für Wanderer, die Mehrtagestouren durch einsame Landschaften lieben und von den Vulkanen, Bergen und Buchten des Landes nicht genug bekommen können. Jetzt kommt die ultimative Weitwandertour hinzu, die nicht nur das Natur-, sondern auch Kulturerlebnis zum Ziel hat: Der "Te Araroa", in der Sprache der Maori für "Der lange Pfad", wird am 3. Dezember in der Hauptstadt Wellington offiziell eingeweiht.

3000 Kilometer von Norden nach Süden

Der Mega-Track ist 3000 Kilometer lang und reicht vom äußersten Zipfel der Nordinsel, dem Cap Reinga, bis Bluff, dem südlichsten Ort der Südinsel: "Durch Wald, über Farmland, Vulkane und Bergpässe, entlang Flusstäler und durch sieben Städte" wirbt die Webseite für die Tour, die in rund 300 Etappen geteilt ist. Manche sind nur wenige Stunden lang, manche mehrere Tage - eine Komplett-Wanderung soll vier Monate dauern. Bewusst führt der Weg nicht nur durch das abgelegene Hinterland, sondern auch durch Siedlungen und Städte wie Auckland und Wellington.

Hunderte Helfer legten Hand an

Schon 1975 kam in Neuseeland die Idee eines "langen Pfades" auf, sie wurde jedoch als zu schwierig verworfen. Dann setzte vor 17 Jahren ein Artikel des Journalisten Geoff Chapple die Freiwilligen-Bewegung Te Araroa Trust in Gang - Hunderte Helfer bauten seither an den Wegen und Kennzeichnungen, schließlich auch mit Unterstützung der Umweltbehörde. Schon seit einigen Jahren sind Wanderer auf dem Trail unterwegs, dort, wo die Pfade noch nicht fertig gestellt waren, nutzten sie bisher Straßen. Die Blogs und Videos über ihre Erlebnisse sowie Karten und Tipps zu der Route sind auf der Te-Araroa-Website nachzulesen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

trax.de: Tipps und Infos rund um das Thema Trekking

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal