Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Übernachten wie ein Hobbit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Übernachten wie ein Hobbit

09.02.2011, 11:15 Uhr | Kerstin Seitz,

Übernachten wie ein Hobbit. Wohnen wie ein Hobbit. (Foto: NBTC)

Wohnen wie ein Hobbit. (Foto: NBTC)

Wohnen wie ein Hobbit - welcher Hobbit-Freund träumt nicht davon? Ab März soll es tatsächlich möglich sein, in kleinen Erdhügeln zu übernachten. Und das in einem Land, das für seine "Flachheit" bekannt ist: die Niederlande. Dort entsteht auf dem Campingplatz Geversduin in Nordholland eine kleine neue Siedlung. Buchen kann man die Unterkünfte jetzt schon. Bewundern sie diese auch in unserer Foto-Show.

Kreativ und dennoch nachhaltig

Sie fallen kaum auf, die kleinen Wohnungen, die zum Teil unter der Erde liegen und sich der Landschaft unterordnen. Natürlich ist ihre Oberfläche bepflanzt. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern isoliert auch noch. Das Gesamte Projekt ist auf Nachhaltigkeit getrimmt und soll möglichst viel Energie einsparen. Dennoch müssen die Gäste natürlich nicht auf gewohnte Ausstattungselemente verzichten. Es finden sich dort ein kleines Bad mit WC und Dusche, eine Küche, ein Doppelbett und ein Etagenbett für Kinder. Auch für Gemütlichkeit ist gesorgt: Die Besucher können sich über einen Ofen freuen. Wer dann doch lieber mal aus seinem Erdloch herauskrabbeln möchte, um die Natur zu erkunden, ist hier genau richtig. Der Campingplatz liegt nämlich mitten im Nationalpark Kennemerduinen.

Weitere Informationen:

Kennemer Duincamping Geversduin
De boom in
Beverwijkerstraatweg 205
NL-1901 NH Castricum
Telefon: +31 (0)251-661095
Fax: +31 (0)251-232601
E-mail: geversduin@kennemerduincampings.nl
www.kennemerduincampings.nl
Direkt zur Buchung geht es hier.
Preisbeispiel: 5 Nächte gibt es für zwei Personen ab 685 Euro.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal