Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Geheimnisvolles Fraser Island

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geheimnisvolles Fraser Island

06.07.2006, 11:20 Uhr

#

Meine Lieblingsinsel, weil…

...es die perfekte Mischung aus Erlebnis, Natur und Spaß ist. Ob nachts auf den Dünen am Strand zu sitzen oder mit dem Jeep über den Strand zu rasen - Fraser bleibt ein unvergessliches Erlebnis.


Foto-Serie: Highlights der Insel Fraser
Unterkunft finden Hotel auf der Insel

#
rectangle

Lage: Fraser Island liegt an der australischen Ostküste im Bundesstaat Queensland, knapp 200  Kilometer nördlich von Brisbane. Die Insel ist 120 Kilometer lang, im Schnitt 15 Kilometer breit und umfasst 16 Mal die Fläche von Sylt. Fraser Island gilt als die größte Sandinsel der Welt und gehört seit 1992 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Auf der Insel kommt man praktisch nur mit Allradfahrzeugen voran, die in Hervey Bay oder Rainbow Beach gemietet werden können. Der 75-Mile-Beach im Osten der Insel dient für die Fahrzeuge als Highway sowie als Landebahn für Kleinflugzeuge.

Für wen: Hobbyabenteurer und Naturliebhaber. Auch wenn sich geführte Touren im (Allrad-)bus oder Rundflüge buchen lassen, am Besten erkundet man Fraser auf eigene Faust. In Hervey Bay und Rainbow Beach kann man sich Allradfahrzeuge und Campingausrüstung mieten - allein oder mit Gleichgesinnten. Auf der Insel und am Strand sind Campingflächen ausgewiesen, auf denen man "wild" campen darf - allerdings dann auch ohne sanitäre Einrichtungen. Wer es gern etwas komfortabler hätte, kann sein Zelt auf einem richtigen Campingplatz gegen Gebühr aufschlagen. So oder so gilt: Bitte Müll wieder mitnehmen. Schließlich ist das ein Naturschutzgebiet.

Was wird geboten: Beispielsweise ein fast 100 Kilometer langer Strand - an dem man nicht schwimmen darf, es sei denn, man möchte als Haifischfutter enden. Ins Wasser kann man dafür in den vielen Süßwasserseen im Inneren der Insel, die von Sanddünen gesäumt sind, die oft bis in die Seen hinein reichen. Als bekanntester See gilt der Lake McKenzie mit seinem einzigartigen, türkisblauen Wasser. Weitere Attraktionen der Insel sind das Schiffswrack der Maheno, eines ehemaligen Luxus-Liners, das während eines Zyklons an die Küste geschwemmt wurde sowie die Natur allgemein. Ob Regenwald, farbige Sandformationen oder Dingos - Fraser Island hat Naturfreaks viel zu bieten. Vor allem die Dingos sind in der Zwischenzeit zur echten Touristenattraktion geworden, da sie sich auf der Suche nach Futter oft nah an die Camps wagen. Doch etwas Vorsicht  ist vor den Wildhunden geboten: Durch hektische Reaktionen kam es in der Vergangenheit manchmal zu Zwischenfällen.
Anreise: Die Insel ist vom Festland her von den Orten Hervey Bay und Rainbow Beach per Fähre zu erreichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal