Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Reisetrends: Italiens Comeback als Lieblingsurlaubsland der Deutschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Studie  

Italiens Comeback als Lieblingsurlaubsland der Deutschen

06.02.2008, 15:26 Uhr | AFP, dpa

Italien steigt in der Gunst der Deutschen (Foto: dpa)Italien steigt in der Gunst der Deutschen (Foto: dpa) Spanien und vor allem die Balearen als der Traum jedes deutschen Touristen, Mallorca als das 17. Bundesland? Das Reiseverhalten der Deutschen entkräftet diese gängigen Klischees - vorerst. Stattdessen steht in der Gunst der Deutschen ein Land ganz oben, das vor etwa 30 Jahren und vor allem in den 50er und 60er Jahren als Urlaubsland geschätzt wurde. Erstmals seit 1980 verbrachten im vergangenen Jahr mehr Deutsche ihren Urlaub lieber in Italien als in Spanien. Nur im eigenen Land urlaubten 2007 noch mehr Bundesbürger, wie eine am Mittwoch in Hamburg vorgestellte Studie der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen ergab. Dabei blieben die Deutschen gewohnt reisefreudig: Wie im Vorjahr unternahmen demnach zwei von drei Deutschen (65 Prozent) 2007 eine mindestens fünftägige Reise. Die durchschnittliche Reisedauer lag mit 13,2 Tagen leicht höher als 2006. Im laufenden Jahr planen 71 Prozent, in den Urlaub zu fahren oder zu fliegen. Für die 24. Deutsche Tourismusanalyse befragte das Institut Ipsos im Januar 4000 Personen im Alter ab 14 Jahren.

Zum Durchklicken Die beliebtesten Reiseländer der Deutschen

Foto-Serie Italien
Online-Reiseführer Italien
(Anzeige) Italienurlaub ab 137 Euro

#

Spanien: Spitzenposition nach 25 Jahren verloren

Bei den ausländischen Reisezielen hat Spanien 2007 seine Spitzenposition nach gut einem Vierteljahrhundert wieder an Italien verloren. Dessen Anteil lag mit 10,1 Prozent um gut zwei Prozentpunkte über dem Vorjahreswert, während Spanien entsprechend auf 9,2 Prozent abrutschte. Beide Länder könnten sich der Studie zufolge in diesem Jahr wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern: 8,4 Prozent derjenigen mit festen Reiseabsichten zieht es nach Spanien, 8,1 Prozent nach Italien. Auch die Türkei, Österreich und Griechenland konnten deutsche Urlauber hinzugewinnen. Osteuropäische Reiseziele wie Ungarn, Polen und Tschechien waren dagegen bei deutschen Urlaubern deutlich weniger gefragt. Fernostreisen stoßen hierzulande demnach ebenfalls auf steigendes Interesse, vor allem in asiatische Länder wie China, Japan, Thailand oder Indien.

Foto-Serie Türkei
Foto-Serie Spanien

Deutschland als Urlaubsziel auf dem Vormarsch

Durch den sozialen und demografischen Wandel gewinnen Ferien in Deutschland stark an Bedeutung. Für das Comeback als Urlaubsland sind vor allem Alleinstehende und Senioren verantwortlich, für die es immer mehr Wellness-, Fitness- und speziell auf die Altersgruppen zugeschnittene Angebote gibt. Die wachsende Zahl der Ein-Personen- Haushalte lässt die Gruppe der Alleinreisenden größer werden. Von ihnen entschieden sich 37,4 Prozent für Urlaub in heimischen Gefilden. "Statt Wärme, Ferne und Weite wird jetzt wieder mehr Nähe gesucht", hat Prof. W. Horst Opaschowski, wissenschaftlicher Leiter der BAT Stiftung.

Touristisches Nord-Süd-Gefälle in Deutschland

Beim Urlaub im eigenen Land zeigt sich ein touristisches Nord-Süd-Gefälle. Niedersachsen im Binnenland und an der Nordseeküste (2007: 9,3 Prozent) und die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns (10,1 Prozent) konnten zulegen. Die Regionen an Nord- und Ostsee in Schleswig- Holstein (22,6 Prozent) verloren dagegen ein wenig, und die Region vom Bodensee bis zum Schwarzwald büßte ein Viertel des Marktanteils ein (2006: 9,2 Prozent; 2007: 6,6). Auch der Berg- und Alpentourismus verliert unter anderem durch ausbleibenden Schnee an Attraktivität, deshalb musste Bayern einen Rückgang hinnehmen, der Anteil sank um 2,5 auf 20,3 Prozent. "Dem Hoch im Norden stehen deutliche Marktverluste im Süden gegenüber", sagte BAT Stiftungs-Leiter Opaschowski. Ungeachtet der Trends gilt 2008 für die meisten Deutschen: Egal wohin, Hauptsache weg. Nur etwa 20 Prozent gaben an, 2008 auf Urlaub zu verzichten.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal