Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Handtuchkrieg: Russen bestechen Hotelpersonal für Sonnenliegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handtuchkrieg  

Russen zahlen für Sonnenliegen

07.02.2008, 13:03 Uhr | t-online.de, AFP

Russen zahlen für einen Platz an der Sonne (Foto: Archiv)Russen zahlen für einen Platz an der Sonne (Foto: Archiv)

Im Kampf um die besten Liegeplätze an den Stränden und Pools begehrter Urlaubsorte machen russische Sonnenanbeter den deutschen Konkurrenz. "Früher mussten wir Briten gegen die Deutschen kämpfen, die schon bei Anbruch der Morgendämmerung mit ihren Handtüchern die besten Plätze zum Sonnenbaden reservierten", sagte der Geschäftsführer des Internet-Reiseunternehmens lastminute.com, John Bevan, am Mittwoch. Heutzutage würden neureiche Russen jedoch eine viel "frechere Strategie" fahren und für die Reservierung gegenüber den Hotelangestellten ihre gut gefüllte Geldbörse zücken. "Das macht sie beim hart arbeitenden Personal sehr beliebt", sagte Bevan. Britische Touristen müssten bis zum Urlaubsende noch an ihrer Strategie feilen, wenn sie gebräunt zurückkehren wollten, fügte er hinzu. Mit Touristen welcher Nationalität haben Sie schlechte Erfahrungen gemacht? Stimmen Sie ab.

#

Foto-Serie Über diese Länder wird gemeckert
Zum Durchklicken Die beliebtesten Reiseländer der Deutschen
Zum Durchklicken Katalog-Floskeln
Top oder Flop? Hotelbewertungen von Urlaubern lesen

#




Störfaktoren im Urlaub

Abgesehen vom klassischen "Handtuchkrieg" gibt es noch weitere Unarten anderer Gäste, die Urlauber regelmäßig zum Wahnsinn treibt. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK liegt der verantwortungslose Umgang mit Alkohol auf Platz eins. 62 Prozent der Befragten stören sich an betrunkenen Miturlaubern, die sich daneben benehmen. Auf Platz zwei folgt das Poolliegen-Reservieren mit Handtüchern, das 43 Prozent beklagten. Sich allzu lautstark unterhaltende Gäste an Bord von Flugzeugen oder in Restaurants empfinden 24 Prozent als störend; Kinder, die die Rückenlehne des Sitzes im Flugzeug allzu kraftvoll bearbeiten, wurden von 20 Prozent angegeben. Im Urlaub völlig entspannt sind 21 Prozent der Umfrageteilnehmer: Sie fühlen sich durch nichts gestört.

#

Meckerliste Über diese Urlaubsländer beschweren sich Touristen
Abgeschottet Deutsche bleiben im Urlaub gerne unter sich
Sind Sie urlaubsreif?

#

Deutsche fühlen sich von Briten am meisten genervt

Interessanterweise scheinen sich die meisten deutschen Urlauber aber gar nicht von russischen Miturlaubern gestört zu fühlen. Laut einer weiteren GfK-Umfrage haben sich zwar 61 Prozent der Befragten von anderen Touristen schon einmal gestört gefühlt. Doch die am meisten nervigsten Mitreisenden sind keine vermeintlich betrunkenen Russen, sondern vermeintlich betrunkene Briten: Auf die Frage nach der Nationalität der nervigsten Mitreisenden führten englische Touristen mit 20 Prozent die Liste an, gefolgt von Reisenden aus Russland mit 18,5 Prozent. Und nach Meinung der Urlauber können sich anscheinend auch viele Deutsche nicht benehmen: Mit 15 Prozent landeten andere deutsche Touristen auf Platz drei der Nervensägen.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal