Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Strandurlaub: Schlechte Wasserqualität an deutschen Küsten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gewässer-Test  

Getrübter Badespaß an deutschen Küsten

02.06.2008, 17:50 Uhr | dpa-tmn, dpa

Leuchtturm an der Nordspitze von Sylt (Foto: Imago)Leuchtturm an der Nordspitze von Sylt (Foto: Imago)Getrübter Badespaß an deutschen Küsten: Die Strände in Deutschland waren einer EU-weiten Untersuchungen zufolge im vergangenen Jahr schmutziger als 2006. Das Gutachten belegt auch, dass in der gesamten EU die Badegewässer 2007 unsauberer waren als im Jahr zuvor. "Wir haben eine leichte Verschlechterung bei der Qualität festgestellt", sagte der griechische EU-Umweltkommissar Stavros Dimas am Montag in Brüssel.

Zum Ausdrucken:

Foto-Serie Nordseeküste
Foto-Serie Ostseeküste
Foto-Serie Rügen


Insgesamt schlechtere Qualität an Nord- und Ostsee

Die Badewasserqualität an Nord- und Ostsee ist zwar etwas schlechter geworden. Viele Strände zwischen Sylt und Emden, Travemünde und Rügen bekommen bei einer aktuellen EU-weiten Untersuchung aber dennoch eine sehr gute Bewertung. Das gilt an der Ostsee für viele Strände in Schleswig-Holstein wie in Timmendorfer Strand oder den Hauptstrand in Binz auf Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch die Strände in Heiligendamm und Prerow schnitten "Sehr gut" ab.


Auch viele "gute" und "sehr gute" Bewertungen

Ebenfalls ein "Sehr gut" haben an der Nordseeküste zum Beispiel der Strand von Westerland auf Sylt, der Strand von Wittdün auf Amrum, und der Strand von Büsum erhalten. Der Strand bei Schlüttsiel dagegen schnitt nur mit "Gut" ab. In Niedersachsen schafften zum Beispiel auch die Strände von Horumersiel, Wilhelmshaven oder der ostfriesischen Insel Wangerooge ein "Sehr gut", der von Duhnen bei Cuxhaven ein "Gut".

20 von 350 deutschen Stränden werden kritisiert

Die Kontrolleure, deren Daten der EU-weiten Bewertung zugrunde liegen, kritisierten an 20 von 350 deutschen Stränden an der Küste die Wasserqualität (5,7 Prozent). Das sind deutlich mehr als im Jahr davor. Da waren es nach Angaben der EU-Kommission nur 1,1 Prozent. Bei den 1589 Badestellen an deutschen Binnengewässern erreichten 4,2 Prozent (2006: 4,5 Prozent) nicht den EU-Standard. Das Wasser wurde auf chemische, biologische und bakterielle Verschmutzung untersucht. Die Ergebnisse waren lokal sehr unterschiedlich. Urlauber, die eine Reise zur Nord- oder Ostsee planen, können sich im Internet über die verschiedenen Strände informieren. Zum EU-Bericht.

Wichtige Informationen Online-Reiseführer weltweit
Jede Woche neue Urlaubsideen Reise-Newsletter testen
Sind Sie urlaubsreif?


EU-weite Qualität sackt ab

Die vorgeschriebene Mindestqualität erreichten EU-weit aber nur 95,2 Prozent der geprüften Gewässer. Das war nach Brüsseler Angaben fast ein Prozentpunkt weniger als 2006. Die 300 Küstenstrände, die Italien wegen schlechter Wasserqualität 2007 gesperrt hatte, zählten da noch gar nicht mit. Bei den geöffneten Stränden in Italien und Spanien war die Beanstandungsquote mit 0,4 beziehungsweise 0,9 Prozent deutlich niedriger als in Deutschland.

Gewässer von der Liste genommen

Kommissar Dimas kritisierte, dass viele Länder unsaubere Badegewässer von der Liste gestrichen haben. "Es ist einfach, die Ergebnisse zu verbessern, indem man Plätze von der Liste nimmt", sagte der Grieche. Die Brüsseler Behörde habe Verfahren gegen elf EU- Staaten eingeleitet, darunter gegen Deutschland. Mitte der 1990-er Jahre wurden noch 440 Badestrände an deutschen Küsten unter die Lupe genommen, 90 mehr als im vergangenen Jahr. Die Kommission frage alle Mitgliedstaaten nach Erklärungen, wenn sie bestimmte Strände von der Liste streichen, sagte Dimas. Das und die Vertragsverletzungsverfahren hätten schon für Besserung gesorgt. Badewilligen Bürgern riet der Kommissar, sich die Listen der guten und schlechten Badestellen im Internet anzusehen. "Es gibt sehr saubere Badeplätze in allen unseren Meeren", sagte Dimas.

Der EU-Bericht zur Qualität der Badegewässer im Internet:
http://www.eea.europa.eu/themes/water/status-and-monitoring/bathing-water-data-viewer


http://ec.europa.eu/environment/water/water-bathing/report_2008.html

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal