Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

USA-Einreise: Testlauf für die Online-Anmeldung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USA-Einreisebestimmungen  

Testlauf für die Online-Anmeldung

28.07.2008, 18:31 Uhr | AFP

Passagiere müssen sich künftig vor dem USA-Flug anmelden (Foto: dpa)Passagiere müssen sich künftig vor dem USA-Flug anmelden (Foto: dpa) Reisende mit Ziel USA müssen ab Januar im Internet Fragen zu ihrer geistigen Gesundheit oder einer möglichen Nazi-Vergangenheit beantworten. Der Fragebogen des US-Heimatschutzministeriums ist bereits ab Freitag online abrufbar, wie US-Beamte am Montag in Brüssel mitteilten. US-Reisende können schon ab dem 1. August unter https://esta.cbp.dhs.gov eine elektronische Reiseerlaubnis beantragen. Pflicht sind die Angaben ab dem 12. Januar für alle Reisen per Flugzeug oder Schiff.

Auf dieser Seite können Sie sich das zukünftige Online-Formular mit Tipps zur USA Einreise unter "ESTA Web Tool Preview" bereits jetzt anschauen.


Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema und nutzen Sie die Kommentar-Funktion am Ende des Artikels!

Mindestens drei Tage vor Einreise anmelden

Mit der Internet-Reiseerlaubnis (Electronic System for Travel Authorization, ESTA) will das US-Heimatschutzministerium potenzielle Terroristen vor der Einreise in die USA abfangen. USA-Reisende aus Deutschland und 26 weiteren Ländern von Australien über Italien bis zur Schweiz sollten das elektronische Formular mindestens drei Tage vor der Abreise ausfüllen. Die Einreiseerlaubnis ist dann zwei Jahre lang gültig.

Zum Durchklicken Open Sky: Vor- und Nachteile für Fluggäste
Online-Reiseführer Entdecken Sie die USA!

Bloß nicht mit "ja" antworten

Der Fragenkatalog gleicht dem, der derzeit in Flugzeugen ausgefüllt werden muss. "Haben Sie eine ansteckende Krankheit?" heißt es darin etwa. Auskunft verlangen die US-Behörden auch über eine Mitgliedschaft in Terrorgruppen oder eine frühere Spionagetätigkeit. Zudem muss der Reisende angeben, ob er in den USA Arbeit suchen will oder ob ihm früher ein Visum verweigert wurde. Wer eine der Fragen mit "ja" beantwortet, läuft Gefahr, keine Einreiseerlaubnis zu erhalten.

Zum Durchklicken Vorsicht bei diesen Souvenirs

Visa durch die Hintertür?

Vorläufig ist die Einreiseerlaubnis kostenlos. Künftig könnten nach Angaben einer US-Heimatschutzbeamtin aber Gebühren anfallen. In der EU ist die elektronische Reiseerlaubnis umstritten. Kritiker vermuten dahinter die Wiedereinführung von Visa durch die Hintertür.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal