Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

London: Hunderttausende hellblaue Gummienten auf der Themse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

London  

Gib Gummi, Ente!

05.09.2008, 17:58 Uhr | Spiegel Online

London: 250.000 Quietschentchen auf der Themse (Foto: AFP)London: 250.000 Quietschentchen auf der Themse (Foto: AFP)So blau war die Themse noch nie: Hunderttausende hellblaue Gummienten wurden für einen guten Zweck beim Great British Duck Race losgelassen. Die ungewöhnliche Farbwahl der Spielzeugtiere hatte einen simplen Grund - die Angst vor Gummienten-Betrügern.

#

#
Foto-Serie London
Reisetipps von A bis Z Reiseführer London
Mit dem Flugzeug gen London?

#

#


Weltrekord: 250.000 Gummienten auf der Themse

Die Teilnehmerzahl war neuer Weltrekord: 250.000 Gummienten nahmen in diesem Jahr in London am Great British Duck Race teil. Gegen eine Gebühr von zwei britischen Pfund konnten Besucher eine der Enten "adoptieren" - und 10.000 britische Pfund gewinnen, falls diese als Erste über die Ziellinie am Sheriff Boat Club trieb. In der Nähe der Hampton-Court-Brücke ging es los, einen Kilometer lang war der Kurs. Die besten Enten schaffen das in etwas mehr als zwei Stunden.

Neue Urlaubsideen


Erkennungsmerkmal: hellblaues Gummifederkleid

Im Vorjahr hatten 165.000 Enten an dem Rennen teilgenommen - und einige unregistrierte Quereinsteiger. Denn im klassischen Quietscheentengelb waren die betrügerischen Gummiflössler, die ein paar Übermotivierte vom Flussufer in die Führungsgruppe geworfen hatten, nicht von den angemeldeten Teilnehmern zu unterscheiden. Um das zu verhindern, waren die offiziellen Wettbewerber diesmal im modischen Hellblau unterwegs.

London vor Singapur

Bis 2007 fand das größte Gummienten-Rennen in Singapur statt, doch dann übertraf die Londoner Benefiz-Veranstaltung ihr asiatisches Vorbild. Außer Konkurrenz existiert noch ein weiterer Gummitier-Marathon: Seit einem Zwischenfall auf dem Pazifik im Jahr 1992 befindet sich eine ganze Schiffsladung von Badewannen-Spielzeug auf Weltreise.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal