Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Dubai verbietet Silvesterpartys aus Solidarität zu Palästina

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dubai  

Keine Silvesterfeiern in Dubai wegen Nahost-Konflikt

31.12.2008, 14:49 Uhr | dpa

In diesem Jahr fallen die Silvesterfeiern in Dubai wegen den Gaza-Attacken aus (Foto: afp)In diesem Jahr fallen die Silvesterfeiern in Dubai wegen den Gaza-Attacken aus (Foto: afp) Als Zeichen ihrer Solidarität mit den Palästinensern im Gazastreifen haben viele arabische Konzertveranstalter ihre für die Silvesternacht geplanten Feiern abgesagt. Der Herrscher von Dubai, Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, sprach sogar ein offizielles Verbot für Silvesterfeiern aus. Die Zeitung "Gulf News" berichtete in ihrer Online-Ausgabe, der Herrscher habe angeordnet, in den Hotels der Tourismus-Metropole dürfe nicht gefeiert werden, während das israelische Militär die Palästinenser in Gaza töte.

#

#
Foto-Serie "Atlantis" - Mega-Hotel auf "The Palm"
Angebot Dubai: 4 Tage Hotel "Atlantis" im DZ/F inkl. Flug ab 958,- Euro
#

#

Geplante Konzertreihe wurde abgesagt

Auch eine für die Silvesternacht geplante Konzertreihe mit dem Titel "Nächte von Dubai", an der einige der bekanntesten arabischen Sängerinnen und Sänger teilnehmen wollten, fällt aus. In der ägyptischen Hauptstadt Kairo wurde ein großes Konzert mit dem nubischen Popstar Mohammed Munir abgesagt. Das saudi-arabische Innenministerium trat derweil Berichten entgegen, wonach die Polizei in der vorwiegend von Schiiten bewohnten Stadt Katif im Osten des Königreichs eine Protestkundgebung gewaltsam aufgelöst haben soll. Das Ministerium hatte am Dienstag einen Antrag liberaler Intellektueller abgelehnt, die eine Solidaritäts-Demonstration für die Palästinenser im Gazastreifen hatten organisieren wollen. Demonstrationen sind in Saudi-Arabien verboten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal