Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Preissturz wegen Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mallorca  

Preissturz wegen Krise

15.05.2009, 19:03 Uhr

Mallorca: Krise lässt die Preise purzeln (Foto: Imago)Mallorca: Krise lässt die Preise purzeln (Foto: Imago)

Die Wirtschaftskrise und ein verregneter Saisonstart machen dem Tourismus auf Mallorca schwer zu schaffen. Nach Zahlen des Touristikamtes, die dem Online-Magazin stern.de vorliegen, sank die Zahl der Fluggäste auf der Insel im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 22 Prozent auf nur noch rund 405.000. Die Deutschen hielten ihrer Lieblingsferieninsel stärker die Treue als Gäste aus anderen Ländern: Der Rückgang betrug nur 13,4 Prozent.

    

Wie sieht es mit Ihrer Urlaubsplanung aus? Werden Sie trotz Krise verreisen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

#

#

Mallorca-Quiz Wie gut kennen Sie die Balearen-Insel?
Jetzt anschauen Reisevideo Mallorca
Anzeige 1 Woche Mallorca DZ/F inkl. Flug ab 174,- Euro p.P.


Urlauberschwund auf Mallorca

Besonders stark ist Mallorca laut stern.de vom innerspanischen Tourismus betroffen: Im Vergleich zum Vorjahr blieben mehr als ein Viertel der Spanier auf dem Festland, bei den Briten blieb jeder dritte Brite auf der Insel - allerdings der falschen. Trotz eines Rückgangs der deutschen Besucher von 13,4 Prozent, blieben die Deutschen mehr als alle anderen Besuchergruppen ihrem 17. Bundesland am treusten. Immerhin machten 204.000 Deutsche im März Urlaub auf der Baleareninsel, insgesamt wurden im März 405.000 Touristen gezählt. Wie das Online-Magazin berichtet, zeichnete sich die Krise bereits in den Osterferien ab, wo laut der mallorquinischen Hotelvereinigung FEHM über die Hälfte der Hotel geschlossen blieben. Angesichts der schwachen Buchungslage werden einige Hotels wohl 2009 geschlossen bleiben. Um Kosten zu sparen, schichten Hotelketten mit mehreren Standpunkten ihre Gäste auf einige wenige Hotels um. "Wir erleben schwierige Zeiten", sagte Miquel Nadal, der Tourismusminister der Balearen, dem Online-Magazin.

Foto-Serie Mallorcas Badebuchten
Zum Durchklicken Tipps zur Mietwagenbuchung
Von Cabrio bis Transporter

Für den einen Horrorszenario, für den anderen Schnäppchenparadies

Leere Betten bei schönem Wetter: Was ein Horrorszenario für die Hoteliers ist, kann ein Vorteil für die Verbraucher sein. Um dem Besucherschwund entgegen zu wirken, locken laut stern.de kleine Hotels bereits mit Zimmerpreisen von 20 Euro pro Nacht. Auch die großen Reiseveranstalter haben sich bereits auf die Krise eingestellt und die Frühbucherrabatte verlängert. Ursachen sind, wie das Online-Magazin berichtet, neben dem bisher schlechten Wetter auch die Finanzkrise. Mallorca ist eine der am stärksten von der Finanzkrise betroffenen Region in der EU. Auch die Arbeitslosenquote von 17,36 Prozent trägt zum rückgängigen innerspanischen Tourismus bei.

Mallorca Die Baleareninsel lockt Aktivurlauber
Jede Woche neue Urlaubsideen Reise-Newsletter testen

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal