Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Urlaub Italien: Bis zu 1000 Euro Strafe für Glimmstängel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien  

Bis 1000 Euro Strafe für weggeworfene Zigaretten

21.08.2009, 15:27 Uhr

Kippe am Strand (Symbolbild: dpa)Kippe am Strand (Symbolbild: dpa) Mit saftigen Geldstrafen müssen Raucher, die einfach ihre Zigaretten wegwerfen, künftig in dem kleinen kampanischen Badeort Pollica-Acciaroli südlich von Salerno rechnen. Bürgermeister Angelo Vassallo hat eine Verordnung unterzeichnet, die jeden mit einer Geldbuße von 500 bis 1000 Euro bedroht, der seinen Glimmstängel am Strand oder in der Straßen fallen lässt, berichteten italienischen Medien.

#

#

Tabakläden sollen Mini-Aschenbecher anbieten

Der umweltbewusste Gemeindechef hat die Tabakläden seiner Kommune gebeten, Rauchern die "PATs" (Pocket Ash Tray) anzubieten - kleine tragbare Aschenbecher. Denn ihre Kippen belasteten die Umwelt ein bis fünf Jahre lang. Neben Pollica-Acciaroli greifen auch die Behörden in dem Städtchen Capoliveri auf Elba gegen Raucher hart durch, allerdings aus etwas anderen Motiven: Mit schmerzhaft hohen Geldstrafen bis 500 Euro müssen junge Leute unter 16 Jahren rechnen, die auf der Piazza oder in den Gassen rauchen. Bürgermeister Ruggero Barbetti verfolgt damit nach eigenen Worten ein erzieherisches Ziel und will "die Gesundheit unserer Ragazzi (Jugendlichen)" schützen. Die Bußgelder zwischen 250 und 500 Euro sollen in dem Ort auf der toskanischen Mittelmeerinsel vom 25. August an fällig werden. Wie italienische Medien berichteten, ist den Jugendlichen in dem beliebten Touristenort bereits seit Wochen untersagt, auf den Straßen Alkohol zu trinken.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal