Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Souvenirs aus Neuseeland: Deutscher wollte dutzende Geckos schmuggeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefährliche Souvenirs  

Tourist wollte Geckos aus Neuseeland schmuggeln

08.12.2009, 12:46 Uhr | AFP, dpa

Einen ähnlichen Gecko wollte ein deutscher Tourost aus Neuseeland schmuggeln (Symbolbild: dpa)Einen ähnlichen Gecko wollte ein deutscher Tourost aus Neuseeland schmuggeln (Symbolbild: dpa) Am Flughafen von Christchurch in Neuseeland ist ein deutscher Tourist aufgegriffen worden, der dutzende Geckos und Glattechsen in seinem Gepäck versteckt hatte. Justizangaben zufolge fanden die Beamten zwischen der Unterwäsche 58-Jährigen ein Paket mit 23 Geckos und 20 Glattechsen, auch Skinke genannt. Ein einzelner Gecko steckte in einer Socke. Der Mann war am Sonntag beim Einchecken aufgegriffen worden. Am Montag gab er vor Gericht zu, die Tiere zum Zweck des illegalen Handels mitgenommen zu haben. Die von ihm gefangenen Geckos hätten auf dem Schwarzmarkt einen Wert von rund 24.000 Euro. Ein Urteil des Gerichts wird Ende Januar erwartet.

#

#

Ab 1. Dezember Am Zoll Waren bis 430 Euro frei
Zum Durchklicken Diese Vergehen bringen Urlauber in den Knast
Zum Durchklicken Kuriose Reiserechtsfälle

#

#

Deutsche Urlauber: Immer die gleichen Delikte

Deutsche Urlauber müssen im Ausland immer wieder vor Gericht, meist aus Unwissenheit oder Unvorsichtigkeit. Die Diplomaten im Auswärtigen Amt stöhnen: Es sind immer die gleichen Delikte, die deutsche Urlauber im Ausland vor den Kadi bringen. Drogenbesitz und -konsum kommen häufig vor. Dann geht es immer wieder ums Thema Sex, das in anderen Kulturen völlig anders bewertet wird als hierzulande. Auch die Jagd nach Souvenirs führt regelmäßig hinter schwedische (und sonstige) Gardinen. Und schließlich sind es in den gängigen Urlaubsgebieten vor allem Verkehrsverstöße, die von deutschen Reisenden in ihren Konsequenzen unterschätzt werden.


#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal