Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Gibt es darüber hinaus einen Entschädigungsanspruch?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiserecht im Winter  

Gibt es darüber hinaus einen Entschädigungsanspruch?

21.12.2009, 16:59 Uhr | dpa-tmn

Laut einer EU-Verordnung müssen Fluggesellschaften ihren Kunden grundsätzlich Geld zahlen, wenn Flüge annulliert werden, sich massiv verspäten oder überbucht sind. Die Sätze reichen von 250 bis 600 Euro je nach Flugdistanz. Höhere Gewalt ist jedoch ein Argument, mit dem sich die Gesellschaften aus dieser Verpflichtung befreien können. Und wenn ein Flughafen komplett gesperrt wird, liege sicher höhere Gewalt vor, meint Fischer-Volk. Anders könne es aussehen, wenn es auf einem geöffneten Flughafen zu deutlichen Verspätungen kommt: Dann müsse die Airline nachweisen, "dass sie alles getan hat, um die betroffenen Flüge so schnell wie möglich nachzuholen". Gelingt ihr das nicht, da sie etwa nicht auf die Enteisung ihrer Maschinen eingestellt war, habe der Passagier neben dem Betreuungs- auch Entschädigungsanspruch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal