Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Höchstes Haus der Welt für Besucher geschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Burj Chalifa"  

Höchstes Haus der Welt für Besucher geschlossen

08.02.2010, 16:16 Uhr | t-online.de, dapd, AFP, dpa

"Burj Dubai" - das höchste Gebäude der Welt (Foto: dpa)"Burj Dubai" - das höchste Gebäude der Welt (Foto: dpa)Das im Januar eröffnete höchste Gebäude der Welt in Dubai ist für Besucher bis auf weiteres nicht mehr zugänglich. Ein Sprecher der Betreiberfirma sagte, die Besucheretage sei am Sonntag wegen Problemen mit der Stromversorgung geschlossen worden. Der über 800 Meter hohe Wolkenkratzer werde voraussichtlich noch bis zum Sonntag (14. Februar) für Besucher geschlossen bleiben. Seit der Eröffnung des "Burj Chalifa" am 4. Januar haben sich Tausende von Touristen mit den schnellen Aufzügen in die 124. Etage fahren lassen, um von dort die Aussicht auf Dubai, das Meer und die Wüste zu genießen. Nach den Berichten können Touristen, die schon eine Eintrittskarte gekauft haben, ihr Geld zurückerhalten. Sehen Sie sich die Bilder der spektakulären Eröffnungsfeier in unserer an.

#

Video ansehen
Der höchste Turm der Welt
Foto-Serie
#
t-online.de Shop Große Auswahl an Hartschalengepäck
t-online.de Shop Telefon und Handy: Top-Angebote
t-online.de Shop Sprachcomputer
t-online.de Shop Digitalkameras zu Top-Preisen
t-online.de Shop Navigationsgeräte: Unsere Angebote!

#

#

Pobleme mit der Stromversorgung

Der Eigentümer, die Immobilienfirma Emaar Properties, sprach von einem "unerwartet hohen Besucherandrang". In einer kurzen Mitteilung war jedoch zugleich von Problemen mit der Elektrik die Rede, die behoben werden müssten. Seit der Eröffnung haben mehrere tausend Touristen die Aussichtsplattform besucht. Weitere Etagen des mehr als 160-stöckigen Wolkenkratzers sind von der Schließung soweit nicht betroffen. In vielen Stockwerken des "Burj Chalifa" wird noch gebaut, unter anderem am ersten von Designer Giorgio Armani entworfenen Hotel, das im März Eröffnung feiern soll.

Harte Zeiten für Dubai

Die Schließung der Aussichtsplattform kommt zu einem empfindlichen Zeitpunkt. Der Stadtstaat verzeichnet einen starken Rückgang des Tourismus, der rund ein Fünftel der Einnahmen Dubais ausmacht. Zugleich versucht das Emirat, sein Image als Finanzplatz und Investitionsstandort wieder aufzupolieren. Dubai hat sich hoch verschuldet. Das benachbarte Emirat Abu Dhabi kam Dubai Ende vergangenen Jahres mit Krediten in Höhe von insgesamt 25 Milliarden Dollar zu Hilfe. Die Staatsverschuldung Dubais wird auf über 80 Milliarden Dollar geschätzt, das entspricht etwa dem Bruttoinlandsprodukt. Der 1,5 Milliarden Dollar (970 Millionen Euro) teure Büroturm sticht alle bisherigen Superlative unter den Wolkenkratzern aus: Der nächste Rivale unter den Bürotürmen, "Taipeh 101", wurde längst übertrumpft - dieses Hochhaus in der Hauptstadt von Taiwan bringt es ohne Antenne nur auf 508 Meter. Der "Burj Chalifa" übertrifft auch das bislang höchste Bauwerk der Welt überhaupt - den Sendemast im US-Staat North Dakota mit einer Höhe von 629 Meter. Noch höher war früher nur der Warschauer Sendemast mit 646 Metern, doch der stürzte schon 1991 ein.

Aussichtsplattform im 124. Stock

Der Weltrekord-Wolkenkratzer verfügt über mehr als 160 Stockwerke und überragt jedes andere Gebäude auf Erden an Höhe um mehrere hundert Meter. Seine Endhöhe von 818 Metern erreichte der "Burj Dubai" bereits im Januar 2009. Eine Mammut-Ingenieurleistung, die mehr als eine Milliarde US-Dollar verschlungen hat. Die Aussichtsplattform im 124. Stock befindet sich auf 440 Metern Höhe; neben Luxus-Appartements und Büro-Etagen umfasst der Turm auch ein Hotel und zahlreiche Restaurants. Unterirdisch ist er mit der größten Shopping-Mall der Welt verbunden, am Fuß des Turms werden Wasserspiele mit Fontänen bis zu 200 Metern Höhe installiert. Die riesige Höhe des Gebäudes überwinden Bewohner und Besucher mit Hilfe von 54 Hochgeschwindigkeitsaufzügen. Der schnellste überwindet fünf Stockwerke pro Sekunde, was einer Geschwindigkeit von 36 Kilometern pro Stunde in der Vertikalen entspricht.

Günstig abheben
Foto-Serie
Foto-Serie

Endhöhe lange geheim gehalten

Die Bauarbeiten am höchsten Gebäude der Welt begannen Anfang 2004, gebaut wurde in Schichten rund um die Uhr. Weniger als 900 Tage nach Baubeginn war der "Burj Dubai" bereits so hoch wie der höchste Wolkenkratzer Deutschlands, der Commerzbank-Tower in Frankfurt am Main (259 Meter). Lange Zeit hielten die beteiligten Firmen die Endhöhe geheim - auch, um nicht von der Konkurrenz überflügelt zu werden. Die sollte ebenfalls in Dubai stehen: Der im Oktober 2008 vorgestellte "Nakheel Tower" sollte mehr als einen Kilometer in den Himmel ragen. Die Bauarbeiten wurden allerdings Anfang 2009 wegen der Finanzkrise eingestellt - Fortführung ungewiss.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal