Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Sex-Toys im Hotelzimmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aktuelles  

Neuer Trend: Sex-Accessoires im Hotelzimmer

31.03.2010, 16:43 Uhr | sure

Sex-Toys im Hotelzimmer.  Sexspielzeug in Hotelbetten. (Foto: Imago)

Neuer Trend: Sexspielzeug in Hotelbetten. (Foto: Imago)

Haarshampoo und Conditioner, Einmalrasierer, Notfallset mit Nähgarn, Wattestäbchen und Duschhaube gehören längst zum Standardservice im Hotelzimmer. Ein Arsenal an erlesenen Badeölen, handgefertigte Edelpralinen auf dem Kopfkissen und ein „Welcome“-Piccolo auf dem Tisch sollen auch anspruchsvolleren Gästen den Aufenthalt möglichst angenehm machen. Damit bleiben keine Wünsche offen. Oder doch?

Sex-Toys statt Pflaster und Kopfschmerztabletten

Ob London, Paris, Prag oder Frankfurt - eine Urlaubsnacht in fremden Betten birgt auch ein wenig Abenteuer. Vor allem, wenn man zu zweit verreist. Das brachte die Berliner Unternehmerin Tatjana Sprick vor eineinhalb Jahren auf die Idee, statt lustlosen Standard-Sicherheitssets aus Kondomen, Pflastern und Kopfmerztabletten anregende Päckchen mit erotischen Accessoires zu schnüren, die Lust auf mehr machen sollen. "Time to Tease" lautet das Motto für eine erotische Hotelnacht. Es ist zugleich der Firmenname von Europas erstem Hotellieferanten erlesener Sextoys und –kosmetik, der 19 Hotels in neun europäischen Ländern beliefert - darunter Österreich, Italien, Frankreich, Belgien, Großbritannien und als nächstes Prag. Zu Spricks deutschen Geschäftspartnern gehören unter anderen das "East" in Hamburg, das Frankfurter "Roomers", das 5-Sterne-Hotel "Q!" am Ku’Damm, das "Lux Eleven" in Berlin Mitte und das ebenfalls in der Hauptstadt angesiedelte "Bleibtreu".

Vorsicht, Lustobjekte kosten extra

"Die Design-Hotels mussten wir nicht von unserer Idee überzeugen, sonst haben wir uns ziemlich angestrengt, damit uns auch konservativere Hotels ihre Türen öffnen", berichtet Petra Gümmer, Salesmanagerin bei "Time to Tease". Die erotischen Utensilien werden natürlich nicht in der Lobby zur Schau gestellt, sondern je nach Arrangement diskret in der Minibar deponiert, auf dem Bett oder im Bad. "Die Minibar ist ein relativ sicherer Ort für unsere Toys, vor allem wenn es sich um ein Familienhotel handelt", weiß Gümmer und ergänzt: "Stehen unsere Accessoires jedoch im Bad bei den üblichen Kits für die Körperpflege, werden sie meist als kostenlos angesehen." Doch Vorsicht, die verführerischen "Teaser" tauchen als Extraposten auf der Hotelrechnung auf. Ganz diskret als Zahlen-Code, versteht sich. Wer sich sein erotisches Spielzeug lieber selbst zusammenstellen möchte, kann vor der Anreise im Online-Shop von "Time to Tease" stöbern, das Gewünschte bestellen und sich diskret ins Hotel liefern lassen. Wer zum Beispiel die Kombination BJ-0030 und BJ-0039 ordert, dem werden mit Federn verzierte Handschellen und Brustwarzen-Abdeckungen aus Satin bereitgelegt.

"L'eau au deux" ist einer der Bestseller

Wer sein Liebesleben wieder in Schwung bringen will, bucht am besten gleich ein spezielles Arrangement für Paare: Beispielsweise das "Like Lovers do" im Berliner "Q!". Das angesagte Design-Hotel verspricht "zwei schlaflose Nächte mit Champagner-Frühstück im Bett, Candle-Light-Dinner" mit anschließendem Rosenbad und "eine verführerische Überraschung im Zimmer, die Sie zum Spielen und Experimentieren verlockt". Die schallisolierten Zimmer und Studios des Hotels, in dem auch schon Popstar Jennifer Lopez nächtigte, bieten nicht nur Flachbild-TV und ein offenes Badezimmer, um der erotischen Fantasie freien Lauf zu lassen, sondern auch Spricks prickelnde Überraschungspäckchen. Für die romantische Sinnesreise in der Promiherberge am Ku'Damm haben sich "Poeme" und "L’eau a deux" zu einem Bestseller entwickelt, erzählt die Berliner Salesmanagerin. Hinter dem "Wasser(-bad) für zwei" verbergen sich ein Schaumbad mit roten Stoffrosen, eine Kerze und eine CD mit Rhythmen für ganz private Stunden. Das "Gedicht" birgt eine nachtschwarze Satinmaske, eine feine Straußenfeder und ein Fässchen essbare Schokoladentinte. Was man damit alles anstellen kann? Das bleibt der Fantasie der Hotelgäste überlassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal