Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Reiseveranstalter sagen weiter Reisen nach Bangkok ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reiseveranstalter sagen weiter Reisen nach Bangkok ab

30.04.2010, 09:35 Uhr | t-online.de, dpa

.

Bangkok (Foto: Imago)

Angesichts der Unruhen in Thailand bleibt die Reisewarnung für das südostasiatische Land weiter bestehen. "Vor dem Hintergrund andauernder politischer Proteste und der daraus resultierenden unübersichtlichen Sicherheitslage wird von Reisen nach Bangkok dringend abgeraten", erklärt das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite. Die Nutzung des Bangkoker Flughafens als Transitflughafen für Flüge innerhalb Thailands oder ins Ausland sei aber derzeit nicht beeinträchtigt.


Reiseveranstalter reagieren auf Reisewarnung

Laut Auswärtigem Amt kam es im Norden Thailands zu vereinzelten Protesten, die bisher friedlich verliefen. Da eine Ausweitung des Konflikts in die Nordregionen nicht ausgeschlossen werden könne, wird bei Reisen nach Nordthailand dringend geraten, besondere Vorsicht zu üben und die politische Entwicklung vor Ort in den Medien sehr aufmerksam zu verfolgen. Mehrere deutsche Reiseveranstalter reagierten auf den aktualisierten Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes. So verlängert TUI seine Absagen für Reisen gen Bangkok und Nordthailand bis zum 10. Mai. Die rund 170 betroffenen Gäste wurden von TUI informiert. Alle TUI-Urlauber, die sich in Bangkok befanden, wurden bereits nach Phuket gebracht oder regulär nach Hause geflogen. Auch der Münchner Veranstalter FTI reagierte: Kostenlose Stornierungen und Umbuchungen von Bangkok-Reisen sind ebenfalls bis 10.Mai möglich. Rundreisen in den Norden Thailands werden auch bis 10. Mai abgesagt.

Reisende müssen unterschiedliche Termine beachten

Die beiden Fernreise-Spezialisten Meier's Weltreisen und Dertour werden nach eigenen Angaben alle Reisen nach Bangkok aktiv bis zum 14. Mai umbuchen oder stornieren. Den Gästen werden alternative Hotels außerhalb Bangkoks angeboten. Rundreisen, die durch den Norden Thailands führen sollten, wurden umgeroutet. Die Tourismus- und Baderegionen, wie zum Beispiel Phuket, Khao Lak und Koh Samui sind von den Demonstrationen nicht betroffen. So finden die Rundreisen von Meier's Weltreisen und Dertour dort statt. Ähnliche Regelungen hat die Thomas Cook AG: Bangkok-Reisen mit Reisetermin bis einschließlich 9. Mai 2010 werden dort abgesagt. Die Gäste von Thomas Cook, Neckermann Reisen sowie Bucher Last Minute erhalten auch die Möglichkeit, andere Reisen aus dem Thailand-Programm oder aus anderen Länderkatalogen zu wählen oder den Urlaub terminlich zu verschieben. Der Studienreise-Veranstalter Sudiosus hat seine für den 7. Mai geplante Nordthailand-Tour abgesagt. Weitere Thailand-Touren sind erst wieder für Juli geplant.

Lage in Thailand weiter riskant für Urlauber

Indes haben am Freitag thailändische Regierungsgegner ein Krankenhaus in Bangkok gestürmt. Die rund 100 Demonstranten vermuteten, dass sich dort Soldaten und Polizisten verschanzt hielten. Wegen des Angriffs wurde das Chulalongkorn-Hospital evakuiert. Bis auf Notoperationen wurde der Betrieb ausgesetzt. Nach der Aktion entschuldigte sich einer der Führer der Protestbewegung, Weng Tojirakarn, der auch Mediziner ist. Der Angriff sei unangemessen und unvernünftig gewesen. Tausende Demonstranten vor allem aus den ländlichen Regionen Thailands belagern seit dem 12. März die Innenstadt von Bangkok. Die Regierungsgegner fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva und eine Neuwahl des Parlaments. Seit Beginn der Konfrontation kamen mindestens 26 Menschen ums Leben, nahezu 1000 wurden verletzt.

Infos direkt

Auswärtiges Amt, Studiosus, Dertour, Meier's Weltreisen, Thomas Cook, TUI

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal