Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Kinderpass selbst verlängert, Urlaub geplatzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderpass selbst verlängert, Urlaub geplatzt

01.08.2011, 09:00 Uhr | dpa

Kinderpass selbst verlängert, Urlaub geplatzt. Pässe sind wichtige Dokumente und dürfen nicht eigenmächtig verändert werden. (Foto: Imago)

Pässe sind wichtige Dokumente und dürfen nicht eigenmächtig verändert werden. (Foto: Imago)

Mit der Idee, den abgelaufenen Kinderpass eigenhändig zu "verlängern", hat sich eine 16-Jährige um eine Asienreise gebracht. Aus dem Jahr 2011 war mit schwarzem Stift kurzerhand eine 2012 gemalt worden. Schon am Düsseldorfer Flughafen flog der Schwindel auf, berichtete eine Sprecherin der Bundespolizei.

Eltern lassen Mädchen allein zu Hause

Weil das Mädchen einen Tag vor dem geplanten Flug 16 Jahre alt geworden war, durfte sie ohnehin nicht mehr mit dem Kinderpass reisen. Die Eltern erklärten sich für unschuldig und ahnungslos. Ihre Tochter, die sich nun wegen Urkundenfälschung verantworten muss, ließen sie von einem Bekannten am Airport abholen und starteten ohne sie in den Urlaub nach Malaysia.

Sind Sie bei Facebook? Dann besuchen Sie t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal