Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Hotels zahlten für bessere Positionen auf Booking.com

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hotels zahlten für bessere Positionen auf Booking.com

01.09.2011, 11:31 Uhr | t-online.de, aja

Hotels zahlten für bessere Positionen auf Booking.com. Hotels konnten bei dem Hotelbuchungsportal booking.com durch höhere Provisionen die Position beeinflussen. (Quelle: imago)

Hotels konnten bei dem Hotelbuchungsportal booking.com durch höhere Provisionen die Position beeinflussen. (Quelle: imago)

Skandal beim Hotelbuchungsportal Booking.com: Hotels sollen durch höhere Provisions-Zahlungen im Ranking weiter oben platziert worden sein - unter dem Titel "Beliebtheit". Das berichtet das Fachnachrichten-Portal "Hottelling". Laut diesem hat das Landesgericht Berlin dem niederländischen Buchungsportal nun in einer einstweiligen Verfügung untersagt, in Deutschland Hotels unter der Rubrik "Beliebtheit“ in absteigender Reihenfolge zu platzieren, wenn die teilnehmenden Hotels durch Zahlungen die Reihenfolge beeinflussen können.

Wettbewerbszentrale: "Grobe Täuschung"

Die Bewertungen der Kunden sind von den Zahlungen der Hotelbetriebe nicht betroffen. Dennoch erschienen Hotels, die mehr Provision zahlten und "schlechtere" Bewertungen hatten, an höheren Positionen. Die Wettbewerbszentrale hatte in der Vorgehensweise von Booking.com eine "grobe Täuschung" gesehen und geklagt. Dem gab das Landesgericht Berlin nun laut "Hottelling" recht - auch das Gericht sah aufgrund der Provisionszahlungen und dementsprechenden Platzierung eine grobe Täuschung des Publikums. Denn die Platzierung beruhe nicht auf den Bewertungen der Gäste, wovon der Leser ausginge.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video



Anzeige
shopping-portal