Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Bauarbeiter-Dekolleté und Schweißflecken - No-Gos im Flugzeug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bauarbeiter-Dekolleté und Schweißflecken - No-Gos im Flugzeug

26.06.2012, 12:02 Uhr | t-online.de

Bauarbeiter-Dekolleté und Schweißflecken - No-Gos im Flugzeug. No-Gos im Flugzeug - wir verraten sie. (Quelle: imago)

No-Gos im Flugzeug - wir verraten sie. (Quelle: imago)

Gibt es eine Kleiderordnung im Flugzeug? Neulich ist einer Amerikanerin jedenfalls der Zutritt zu ihrem Flug vom Personal der Southwest Airlines verwehrt worden, weil ihr Dekolleté zu tief saß. Diesen Vorfall nahm die Flugsuchmaschine "Skyscanner" zum Anlass, um eine Umfrage nach den absoluten optischen "No-Gos" durchzuführen. Welche sichtbaren Fauxpas stören Reisende während des Fluges an ihren Sitznachbarn am meisten? 2700 Teilnehmer der Umfrage haben entschieden. Klicken Sie sich hier durch unsere Foto-Show.

Wenn die Hose zu tief sitzt

Auf Platz 1 landet mit 28 Prozent das im umgangssprachlichen Wortgebrauch bekannte Bauarbeiter-Dekolleté oder auch Maurer-Dekolleté. Der Begriff bezeichnet das vorwiegend bei Männern auftretende Phänomen von zu tief sitzenden Hosen, die einen Blick auf den Allerwertesten offenbaren. Im Gegensatz dazu stören sich nur vier Prozent an einem freizügigen Frauen-Dekolleté.

Bis dass die Schwarte kracht

Auf Platz 2 rangieren unangenehme Körpergerüche und auffallende Schweißflecken, die für 22 Prozent aller befragten Endverbraucher ein absolutes No-Go sind. Zwölf Prozent aller Fluggäste möchten keinen Blick auf nackte Haut im Taillenbereich erhaschen und fühlen sich durch den Anblick eines offen dargelegten Bierbauches gestört.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Provokation auf der Brust

Offensive T-Shirt Logos wirken hingegen schon fast harmlos aber stören immerhin zwölf Prozent aller Befragten und belegen somit Platz 4 der Umfrage. Weiße Socken und Strümpfe in Sandalen stören nur noch neun Prozent und auf den untersten Plätzen der Umfrage tummeln sich behaarte Männerbrüste (zwei Prozent), klimpernde Kettchen beziehungsweise Armbänder (zwei Prozent) und Badelatschen oder Sandalen, die einen Blick auf nackte Füße preisgeben.

Die No-Go-Liste der Skyscanner Umfrage vom 18. bis 21. Mai 2012:

1.  Bauarbeiter-Dekolleté

2.  Schweißflecken

3.  Nackte Bierbäuche

4.  Offensive T-Shirt Logos

5.  Weiße Socken in Sandalen

6.  Freizügige Frauen-Dekolletés

7.  Haarige Männerbrüste

8.  Geräuschmachender Schmuck

9. Fußball-Trikots

10. Badelatschen

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal