Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Legionärskrankheit in spanischem Hotel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Legionärskrankheit in spanischem Hotel

04.07.2012, 09:22 Uhr | AFP

Legionärskrankheit in spanischem Hotel. Das Diamante Beach im Badeort Calpe (Quelle: Holidaycheck)

Das Diamante Beach im Badeort Calpe (Quelle: Holidaycheck)

Vor fünf Monaten endeten die Infektionen mit der Legionärskrankheit für drei Gäste eines Hotels an der spanischen Mittelmeerküste tödlich. Jetzt traten neue Krankheitsfälle auf. Ende Juni diagnostizierten Ärzte die Legionärskrankheit erneut bei acht spanischen Urlaubern. Das teilten spanische Behörden mit. Allerdings sei keiner der Fälle "besonders ernst". Dennoch sei das Hotel erneut geschlossen worden, um eine weitere Ansteckung zu verhindern und die Bakterien zu isolieren.

Infektionen bereits Anfang des Jahres

Nach Angaben der spanischen Zeitung "El Mundo" handelt es sich um das Hotel "Diamante Beach". In dem Hotel im Badeort Calpe unweit von Alicante hatten sich zwischen Ende Januar und Anfang Februar bereits 15 Menschen im Alter zwischen 44 und 88 Jahren mit der Legionärskrankheit angesteckt. Drei davon starben innerhalb einer Woche an einer durch den Legionella-Erreger verursachten Lungenentzündung. Das Bakterium kommt besonders in warmem, stehendem Wasser vor. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht bekannt. Abgesehen von den infektiösen Zwischenfällen scheint das Hotel bei Urlaubern recht beliebt zu sein. Beim Hotelbewertungsportal Holidaycheck erreicht das "Diamante Beach" bei 32 Bewertungen eine Gesamtwerung von 4,8 von 6 Punkten, 82 Prozent der ehemaligen Gäste würden das Hotel weiterempfehlen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen! 

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal