Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Blaualgen in der Ostsee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefahr im Wasser  

Blaualgen in der Ostsee

27.08.2013, 11:43 Uhr | K. Seitz, t-online.de

Blaualgen in der Ostsee. Blaualgen in der Ostsee. (Quelle: dpa)

Blaualgen in der Ostsee. (Quelle: dpa)

Alle Jahre wieder taucht sie in den Sommermonaten auf, wenn die Wassertemperaturen gestiegen sind: Die Blaualge. Akut ist sie beispielsweise vor der Sundpromenade von Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Schauen Sie sich die Blaualge vor Stralsund auch in unserer Foto-Show an.

Gefährliche Bakterien

Auch einige Strandabschnitte von Travemünde sind betroffen. Hier gab es eine Badewarnung, da sich die Algen ganz explosionsartig vermehrten. Wie "Der Tagesspiegel" berichtet, hoffen die Urlauber vor Ort, dass Süd- und Ostwind aufzieht, der die schwimmende Gefahr wieder weiter auf das Meer hinaus treibt. Entwarnung gibt es für das Steinhuder Meer in Niedersachsen, wo die Blaualge bereits zwei Hunden das Leben gekostet hat. Hier hat sie sich vom Ufer zurückgezogen und ist somit keine akute Bedrohung mehr. Allein der Kontakt mit den Blaualgen kann zu gereizter Haut führen. Auch die Schleimhäute können angegriffen werden. Wer das Wasser schluckt, muss mit Durchfall und Erbrechen rechnen. Die Blaualge ist eigentlich keine Alge, sondern besteht aus Cyanobakterien.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal