Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Ägypten-Urlaub: Auswärtiges Amt rät Reisveranstalter weiter von Reisen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen Reisehinweisen des AA  

Reiseveranstalter meiden Ägypten länger als geplant

05.09.2013, 15:33 Uhr | AFP, dpa, mro, dpa-tmn

Ägypten-Urlaub: Auswärtiges Amt rät Reisveranstalter weiter von Reisen ab.  (Quelle: dpa/tmn)

(Quelle: dpa/tmn)

Tui, Alltours, DER Touristik und Thomas Cook sagen mehr Ägypten-Reisen ab als bislang geplant. Weil das Auswärtige Amt wegen der Unruhen im Land weiterhin von Reisen nach Ägypten abrät, kündigen die Veranstalter alle Reisen bis Ende September.

Bislang galten die Fristen bei Tui, Alltours und Thomas Cook bis zum 15. September, jetzt werden alle Reisen bis zum 29. September abgesagt. Die Veranstalter bieten kostenloses Umbuchen und Stornieren für Reisen an, deren Abreisedatum zwischen dem 30. September und dem 31. Oktober liegt. Die Absage gilt auch für das Online-Reisebüro byebye, das ebenfalls von Alltours betrieben wird. Thomas Cook entscheide für diesen Zeitraum je nach Lage, sagte eine Sprecherin.

DER Touristik sagt ebenfalls Reisen ab

Angesichts der kritischen Lage in Ägypten sagt jetzt auch der Veranstalter DER Touristik bis 29. September alle Reisen in das Land am Nil ab. Das gilt für alle sechs Veranstaltermarken (ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg, Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen), wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag sagte. Auch DER Touristik bietet Urlaubern kostenloses Umbuchen oder Stornieren an. Das gilt auch für Sonnenhungrige, die eine Ägyptenreise im Zeitraum vom 30. September bis 31. Oktober geplant haben.

Tui fliegt letzte Urlauber aus

Nach Angaben der Tui würden die letzten verbliebenen Urlauber jetzt nach Hause geflogen. "Ab dem 7. September wird kein deutscher Tui-Gast mehr in Ägypten sein", betonte das Unternehmen. Nur wenige Urlauber hätten das Angebot angenomen, vorzeitig zurückzufliegen - die meisten reisen mit den regulär gebuchten Rückflügen nach Hause. Reisende, die mit Thomas Cook (Neckermann Reisen, Thomas Cook, Bucher Last Minute und Öger Tours) in Ägypten unterwegs waren, haben den Angaben zufolge ihren Urlaub bereits regulär beendet. Das Unternehmen bot seit 16. August keine Anreisen in das Land mehr an.

Direkt zu Informationen des Auswärtigen Amtes zur Lage in Ägypten

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal