Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Tunesische Innenministerium warnt Touristen vor Risiko eines Terror- Anschlags

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auswärtiges Amt  

Zum Jahresende erhöhtes Anschlagsrisiko in Tunesien

09.12.2013, 16:09 Uhr | dpa-tmn

Tunesische Innenministerium warnt Touristen vor Risiko eines Terror- Anschlags. Die Gefahr von Anschlägen steigt. (Quelle: Imago)

Die Gefahr von Anschlägen steigt. (Quelle: Imago)

Touristen in Tunesien sollten damit rechnen, dass das Risiko eines terroristischen Anschlags zum Ende des Jahres steigt. Davon geht nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin das tunesische Innenministerium aus.

Deshalb sollten Urlauber in Tunesien in den kommenden Wochen besonders vorsichtig sein und mit verstärkten Polizeikontrollen rechnen. Den Anweisungen der Sicherheitsbehörden sollten sie unbedingt folgen, Menschenansammlungen und Demonstrationen weiträumig meiden und die Medien vor Ort aufmerksam verfolgen. Außerdem sollten sich Touristen im elektronischen Meldesystem des Auswärtigen Amts registrieren. Darüber verschickt das Ministerium im Notfall Sicherheitshinweise. Ende Oktober gab es im Badeort Sousse einen Selbstmordanschlag. Der Täter kam ums Leben, sonst wurde niemand verletzt. "Dieser Vorfall zeigt, dass sich terroristische Anschläge auch in Zukunft gegen westliche Ausländer richten können", merkt das Auswärtige Amt in seinen Sicherheitshinweisen zu Tunesien an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal