Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Modell von Airbus-Weltraumflugzeug absolviert ersten Testflug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraumtourismus  

Modell-Weltraumflugzeug gelingt erster Testflug

03.06.2014, 17:00 Uhr | dpa

Modell von Airbus-Weltraumflugzeug absolviert ersten Testflug . Ein Modell des geplanten Weltraumflugzeugs von Airbus Defense and Space. (Quelle: dpa)

Ein Modell des geplanten Weltraumflugzeugs von Airbus Defense and Space. (Quelle: dpa)

Das Testmodell eines geplanten Welttraumflugzeugs für Touristen hat über dem Südchinesischen Meer erfolgreich einen ersten Flugversuch absolviert. Ein Ziel sei es gewesen, die Flugbedingungen in den letzten Phasen nach dem Wiedereintritt in die Atmosphäre zu prüfen, teilte das Unternehmen Airbus Defense and Space in München mit. In die Kampagne rund hundert Kilometer vor der Küste Singapurs sei eine Flotte von sieben Schiffen eingebunden gewesen.

Das Testmodell in der Größe 1:4 wurde von Bord eines Frachtschiffs per Winde an einem Hubschrauber befestigt, der es in 3000 Meter Höhe hob und ausklinkte. Das Modell sei planmäßig im Meer gelandet und einige Stunden später geborgen worden.

Optik erinnert an Düsenjäger

Das Weltraumfahrzeug, dessen Form an einen Düsenjäger erinnert, soll künftig bis zu vier Touristen ins All bringen. Rund 100 Kilometer über der Erde sollen sie Schwerelosigkeit und den spektakulären Blick auf den blauen Planeten genießen. Die Kosten für den zweistündigen Flug würden pro Gast wahrscheinlich 200.000 Euro betragen.

Erste kommerzielle Flüge könnten etwa sieben Jahre nach der Bereitstellung der Entwicklungsfinanzierung stattfinden, hieß es. Allerdings sucht die Airbus-Sparte Defense and Space, in der Astrium, Cassidian und Airbus Military aufgegangen sind, nach Investoren für All-Tourismus. Insgesamt ginge es um Ausgaben von mehreren Milliarden Euro.

Der Jet könnte dann auch für wissenschaftliche oder operative Missionen genutzt werden und einen Zugang zum Weltraum bieten. Er könnte auch Vorreiter für den schnellen Transport zwischen weit entfernten Orten auf der Erde sein.

Für einen europäischen Zugang zur internationalen Raumstation ISS wäre er mit einer Maximal-Flughöhe von 200 Kilometern nicht geeignet - die ISS fliegt auf 350 bis 400 Kilometern Höhe. Die Tests wurden von den Wirtschaftsentwicklungsbehörden Singapurs unterstützt.

Weitere Informationen: http://www.astrium.eads.net

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal