Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Von Balkonien bis Mallorca: Wo die Spitzen-Politiker Urlaub machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von Balkonien bis Mallorca  

Wo die Spitzen-Politiker Urlaub machen

24.07.2014, 09:34 Uhr | dpa

Von Balkonien bis Mallorca: Wo die Spitzen-Politiker Urlaub machen. Frank-Walter Steinmeier ist bekennender Südtirol-Liebhaber und verbringt seine freie Zeit traditionell in Norditalien. (Quelle: dpa)

Frank-Walter Steinmeier ist bekennender Südtirol-Liebhaber und verbringt seine freie Zeit traditionell in Norditalien. (Quelle: dpa)

Auch Politiker brauchen mal etwas Abwechslung vom Tagesgeschäft. Doch gerade die Riege um Angela Merkel und ihre Minister verbringt ihren Urlaub lieber in der Nähe, ins Flugzeug steigen nur wenige. Wir haben einige der (wahrscheinlichen) Urlaubsregionen der deutschen Spitzenpolitiker zusammengestellt - auch in unserer Foto-Show.

Wo genau Angela Merkel (CDU) ihren Urlaub verbringt, ist nicht öffentlich bekannt. "Die Kanzlerin wird auch dieses Jahr wieder einige Tage ausspannen", heißt es dazu recht sachlich aus dem Bundespresseamt. Dabei könnte die Vergangenheit Rückschlüsse auf ihre Aufenthaltsorte zulassen: Oftmals wanderte sie in ihrer freien Zeit in Südtirol und verbrachte ein paar Tage in ihrem Häuschen in der Uckermark. Gut möglich, dass die Kanzlerin auch dieses Jahr am erprobten Ablauf festhält.

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hebt sich in Sachen Urlaub ein wenig von den Kollegen ab. Schmidt hat erklärt, einen Teil seiner freien Tage auf Mallorca verbringen zu wollen. Im Vergleich zu den Plänen anderer Spitzenpolitiker ist das eine kleine Weltreise. Viele bleiben im Urlaub lieber in Deutschland - oder zumindest in Regionen, die nicht zwangsläufig eine Flugreise erfordern. Allerdings verbringt auch Schmidt vor seinem Flug auf die Balearen ein paar Tage auf den Ostfriesischen Inseln.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Steinmeier und Dobrindt nach Italien

Ganz offiziell für Südtirol entschieden hat sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Er fährt im Sommer traditionell in die norditalienische Region und will das 2014 ebenso handhaben. Auch für Alexander Dobrindt (CSU) geht es nach Italien, ohne dass die Pressestelle des Verkehrsministeriums dabei konkreter wird.

Hoch im Kurs stehen Deutschlands direkte Nachbarländer. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) steuert mit ihrer Familie eine Alm in der österreichischen Steiermark an, um sich beim Wandern und Lesen zu erholen. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat sich die Normandie ausgesucht. "Sie mag die Gegend sehr: Strand, Natur, Ruhe, gutes Essen, auch aus der Heimat mit dem Auto gut erreichbar", erläutert ihr Ministerium die ausschlaggebenden Punkte, über die sich jedes französische Touristikbüro freuen dürfte. Ihre Parteikollegin aus dem Familienministerium, Manuela Schwesig, hat bereits ein paar Tage in Südfrankreich verbracht.

Auch Urlaub in Deutschland

Ansonsten gilt für viele Spitzenpolitiker: Warum nicht im Land urlauben, das man regiert? Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) wurde bereits samt Familie und in kurzer Hose auf Usedom gesichtet. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) reist nach Sylt. Andere bleiben gleich ganz zu Hause.

Der Justizminister und passionierte Triathlet Heiko Maas (SPD) will das Berliner Umland nach eigenen Angaben in Joggingschuhen und auf dem Rennrad erkunden. Nach Angaben seines Sprechers freut er sich im Urlaub darauf, das Krypto-Handy ab und zu beiseitelegen zu können, mit dem verschlüsselt telefoniert wird. Auch so lässt sich vielleicht etwas Abstand zu den jüngsten Querelen um Spionage in Deutschland gewinnen.

Auch zuhause ist es schön

Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) bleibt zu Hause, um zu lesen, zu schwimmen und zu entspannen. Und Innenminister Thomas de Maizière (CDU) macht in seiner Heimatstadt Dresden Urlaub, will einen Teil der Zeit aber auch verreisen.

Barbara Hendricks (SPD) vertraut bei ihrer Urlaubsplanung den eigenen Beinen. Die Umweltministerin unternimmt eine mehrtägige Fahrradtour entlang des Rheins. Zwischendurch wird geschmökert. Die Ministerin packe als Urlaubslektüre die Bücher "F" von Daniel Kehlmann und den Krimi "Reiner Wein" von Martin Walker ein, erläutert ihr Ministerium.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal