Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Swimarium: Schwimmen mit einem 3D-Hai

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Swimarium  

Schwimmen mit einem 3D-Hai

13.08.2014, 12:56 Uhr | Anne Jäger

Swimarium: Schwimmen mit einem 3D-Hai. Unter dieser Glaskuppel befindet sich das Swimarium: Eine Mischung aus Pool und 3D-Kino. (Quelle:  OVA Studio)

Unter dieser Glaskuppel befindet sich das Swimarium: Eine Mischung aus Pool und 3D-Kino. (Quelle: OVA Studio)

Sie waren sicherlich schon mal in einem Pool schwimmen und vielleicht waren Sie auch schon mal in einem 3D-Kino. Was Sie aber bestimmt noch nie erlebt haben: Beides zur gleichen Zeit. Ein Bad in einer neuen Erfindung mit dem Namen Swimarium würde eine Mischung aus beidem bieten. Zwei Designer eines Architektenbüros aus Hong Kong, das Team Slimane Ouahesand Christophe Barthelemy Ouahes und Barthelemy, haben das Swimarium entworfen. Bislang ist es aber auch nicht mehr als dies: nur ein Entwurf. Wenn Sie schon jetzt von diesem einzigartigen Erlebnis träumen möchten, werfen Sie doch einen Blick in unsere Foto-Show.

Egal ob Great Barrier Reef, Bali, die Malediven oder Galapgos Inseln: Alle diese Orte bieten perfekte Tauch- und Schnorchelspots. Wie schade, dass eine Reise zu diesen Zielen so aufwändig ist. Eine Erfindung von zwei Entwicklern schrumpft die Entfernung dieser Unterwasserwelten auf ein Minimum - genau genommen auf einen Klick.

Mit Walen schwimmen ohne jede Gefahr

Das Swimarium ist nämlich ein Schwimmbad auf dessen Grund sich eine Glaswand mit LED Monitoren befindet. Diese können sowohl Live-Aufnahmen zeigen als auch aufgenommenes Video-Material. So sollen Besucher dieses außergewöhnlichen Pools eines Tages schwimmen und gleichzeitig die Weltmeere entdecken können - ohne dabei auf reelle Quallen, Haie oder gefährliche Meeresströmungen zu treffen. Besonders realistisch soll dieses Erlebnis durch wassertaugliche 3D-Brillen werden.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Der Bau dieser Attraktion dürfte jedoch nicht ganz billig werden. Die Kosten für den Bau des Swimariums beliefen sich laut Kalkulationen der "South China Morning Post" auf umgerechnet rund 24 Millionen Euro. Für Privatpersonen daher eher unwahrscheinlich. Doch es ist nicht ausgeschlossen, dass Freizeitparks diese Attraktion eines Tages in ihr Programm aufnehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal