Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Fast jedes dritte Land ein Gesundheitsrisiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Travel Risk Map  

Hohes Gesundheitsrisiko für Reisende in gut jedem dritten Land

20.01.2016, 10:08 Uhr | t-online.de/dpa/tmn

Fast jedes dritte Land ein Gesundheitsrisiko. Die Travel Risk Map 2016. (Quelle: International SOS)

Die Travel Risk Map 2016. (Quelle: International SOS)

Wer in Urlaub fährt, sollte sich vor der Reise informieren, welche Gefahren im ausgewählten Land lauern können. Oft werden die gesundheitliche Risiken unterschätzt. Denn in gut jedem dritten Land herrscht für Reisende ein hohes oder sehr hohes Gesundheitsrisiko - sehen Sie selbst in unserer Foto-Show.

Das geht aus der "Travel Risk Map" des Unternehmens International SOS hervor. Ein hohes Risiko besteht demnach in jedem vierten Staat (26 Prozent), ein sehr hohes Risiko in jedem zehnten (10 Prozent). Ein mittleres Risiko gibt es in jedem dritten Land (36 Prozent), ein geringes in jedem fünften (22 Prozent). Die größten Risiken bestehen in Afrika, während Europa, Nordamerika und Australien relativ sicher sind. Für die Analyse wurden unter anderem Epidemien und Umweltrisiken sowie die Verkehrssicherheit und medizinische Versorgung berücksichtigt.

Bewertungsverfahren verändert

Erstmals hat International SOS auch das Sicherheitsrisiko in den jeweiligen Ländern separat ausgewertet. Hohe und extreme Gefahren für Leib und Leben bestehen vor allem im Nahen und Mittleren Osten, in Teilen Nordafrikas sowie in Zentralafrika. Die Einschätzungen decken sich weitgehend mit den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

UMFRAGE
Informieren Sie sich vor einer Reise über eventuelle gesundheitliche Risiken vor Ort?

International SOS ist ein Unternehmen für Reise- und Gesundheitsdienstleistungen, das vor allem Unternehmen berät, die ihre Mitarbeiter ins Ausland schicken. Seit 2010 veröffentlicht International SOS bereits die "Health Risk Map". Bisher lag der Fokus auf den gesundheitlichen Risiken in den verschiedenen Ländern. In diesem Jahr fließt erstmals auch die Bewertung des Reisesicherheitsrisikos der einzelnen Länder in die Karte ein. Daher erfolgt für 2016 nun eine Umbenennung in "Travel Risk Map", der ersten integrierten Landkarte für Gesundheits- und Reisesicherheitsrisiken.

Erklärung der Farben und Symbole auf der Karte:

Rot= Extremes Risiko
Länder mit extrem schlechter oder extrem teurer Gesundheitsversorgung, es gibt keinen Notfalldienst und auch keine zahnärztliche Versorgung. Verschreibungspflichtige Medikamente sind nicht vorhanden, die Infektionsgefahr über Lebensmittel und Wasser ist hoch, es besteht ein Infektionsrisiko mit beispielsweise Dengue, Malaria, Typhus oder Cholera.
Orange= Hohes Risiko
Länder mit begrenzter medizinischer Versorgung. Notfalldienste und zahnärztliche Dienste sind nur rudimentär vorhanden. Auch die Versorgung mit verschreibungspflichtigen Medikamenten ist  beschränkt. Auch hier können Typhus, Cholera, Denguefieber und Malaria eine Rolle spielen.
Gelb= Mittleres Risiko
Hoher oder internationaler Standard der Gesundheitsversorgung an mehreren Stellen vorhanden. Andere Stellen wiederrum haben einen niedrigeren Standard. Adäquate Notfallversorgung und Zahnversorgung. Es besteht stellenweise das Infektionsrisiko durch Wasser oder Lebensmittel. Auch Malaria und Dengue können vorkommen.
Grün= Geringes Risiko
Internationaler Standard überall verfügbar. Es gibt zusätzlich Spezialisten in diversen Bereichen. Hoher Standard bei der Erst- und Zahnversorgung. Kaum Infektionsrisiko.
Braun= Große Unterschiede innerhalb des Landes
Braun sind Länder gekennzeichnet, in denen sich der Standard der medizinischen Versorgung stark unterscheidet. Während zumeist in Städten die Einrichtungen modern und gut ausgestattet sind, kommt es vor allen Dingen auf dem Land zu starken Einschränkungen und Engpässen.

Neben den Gesundheitsrisiken gibt es dieses Jahr zum ersten Mal auch eine Einschätzung der Sicherheitsrisiken für Reisende im jeweiligen Land, etwa durch politische Lage, soziale Unruhen oder Kriminalität. Ein kleines Schild mit einem Buchstaben zeigt dieses Risiko für jedes Land an. Dabei steht:

  • i ("insignifikant travel risk") für "Unbedenkliches Reiserisiko": Sehr niedrige Kriminalitätsraten, stabiles Gemeinwesen, keine sozialen Unruhen.
  • L ("Low travel risk") für "Geringes Reiserisiko": Niedrige Raten bei Gewaltverbrechen, politischen Unruhen. Gute Infrastruktur.
  • M ("Medium travel risk") für "Mittleres Reiserisiko": Hin und wieder kommt es zu politischen Unruhen, gewalttätigen Protesten und terroristischen Akten. Die Rate von Gewaltverbrechen ist höher als bei Stufe L.
  • H ("High travel risk") für "Hohes Reiserisiko": Häufige gewalttätige Unruhen können auch Ausländer betreffen. Hohe Raten von Gewaltkriminalität oder Gefahr von terroristischen Anschlägen, auch gegen Besucher.
  • E ("Extreme Travel Risk") für "Extremes Reiserisiko": Instabile Regierungen, bewaffnete Gruppen nehmen Ausländer gezielt ins Visier. Teile der Länder sind oft nicht zugänglich.


Weitere Informationen
Die interaktive "Travel Risk Map 2016" hier ansehen.
Die "Travel Risk Map 2016" als pdf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal