Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Autoreisen >

Alpenpässe in Schweiz und Österreich: Acht weitere Passtrassen gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Acht weitere Alpenpässe gesperrt

17.10.2011, 09:51 Uhr | dpa-tmn

Alpenpässe in Schweiz und Österreich: Acht weitere Passtrassen gesperrt . Immer mehr Alpenpässe werden geschlossen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Immer mehr Alpenpässe werden geschlossen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So langsam zieht auf alpinen Straßen der Winter ein: Am kommenden Wochenende werden acht weitere Alpenpässe gesperrt.

Nun insgesamt 14 Alpenpässe gesperrt

Damit steigt die Gesamtzahl der aufgrund von Schnee und Eis stillgelegten Querungen über das Gebirge von 6 auf 14 an, wie der Auto Club Europa (ACE) mitteilte. Nicht nutzbar für Kraftfahrer werden unter anderem die Schweizer Pässe Furka, Grimsel und San Bernardino, in Österreich ist das Timmelsjoch betroffen. Bereits geschlossen sind etwa in Frankreich die Pässe Galibier und Restefond/La Bonette, der Schweizer Engadin sowie der Sölkpass in Österreich. Der ACE rät Autofahrern generell, nicht mehr ohne Winterausrüstung in die Alpen zu fahren.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video



Anzeige
shopping-portal