Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Bahnreisen >

Deutsche Bahn: ICE-Sicherheitskontrollen führen zu Zugausfällen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bahn  

ICE-Sicherheitskontrollen führen zu Zugausfällen

21.10.2008, 15:58 Uhr | dapd, dpa

Bahn: Zugausfälle und Ersatzverkehr (Symbolbild: dpa)Bahn: Zugausfälle und Ersatzverkehr (Symbolbild: dpa)Wegen weiterer ICE-Sicherheitskontrollen kommt es zu masssiven Einschränkungen für Reisende. "Die Deutsche Bahn AG überprüft derzeit in einer konzentrierten Aktion Radsatzwellen der ICE-Flotte. Dies führt zu einer Verknappung von Zügen und damit zu Einbußen im Komfort für die Fahrgäste", teilte das Unternehmen am Montag mit. Dies habe Auswirkungen auf unterschiedliche Fernverkehrsstrecken. Von Zugausfällen betroffen ist vor allem die Strecke Dortmund-München.

#

Zugtickets online buchen
Foto-Serie Erste Klasse und Lounges bei der Bahn
Lieber mit dem Flieger verreisen?

#


#

Ersatzbusse und -züge eingesetzt

Die ICE-Züge zwischen Frankfurt am Main und München fielen aus, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Stattdessen wurden Ersatzzüge eingesetzt. Auf der Strecke über Mannheim fuhren die ICE nur zwischen Köln und Stuttgart. Zwischen Köln und Frankfurt mussten Reisende in Hessen in Busse umsteigen, die ICE-Verbindung von Köln nach Wiesbaden wurde gestrichen.

Einschränkungen im Rhein-Main-Gebiet

ICE-Züge, die nur zwischen Köln und Frankfurt am Main fahren, sollen laut Bahn teilweise entfallen. Die ICE-Züge 813 und 815 werden zwischen Montabaur beziehungsweise Limburg Süd und Frankfurt/Flughafen von Bussen ersetzt. Hierdurch könne sich die Reisezeit je nach Straßenverkehrslage auf bis zu eine Stunde verlängern. Wie die Bahn weiter mitteilte, entfällt auch die ICE-Linie Köln-Wiesbaden/Mainz. Reisende ab Mainz und Wiesbaden können mit der S-Bahn zum Frankfurter Flughafen fahren und dort auf die ICE-Züge nach Köln umsteigen, bzw. mit den Intercity-Zügen über Koblenz nach Köln fahren. Auf der ICE-Linie Wiesbaden-Frankfurt-Leipzig-Dresden verkehren Ersatzzüge.

Engpässe auch beim Sitzplatzangebot

Auf der Linie Dortmund-München (über Stuttgart) kommen ICE-Züge nur zwischen Köln und Stuttgart zum Einsatz. Zudem müssen ICE-Reisende auf der Strecke Köln-Basel mit einem knapperen Sitzplatzangebot rechnen. Allerdings sollen laut Bahn besonders stark nachgefragte Züge verstärkt werden.

#

Sicherheitskontrollen angeordnet

Drei Monate nach einem Achsbruch war in einem Hochgeschwindigkeitszug erneut eine kritische ICE-Achse entdeckt worden. Deshalb wurden häufigere Sicherheitskontrollen bei 67 Zügen des Typs ICE-3 und 70 Zügen der Neigezugvariante ICE-T angeordnet.

Die Bahn bittet Reisende, sich vor Fahrtantritt im Internet über ihre Verbindung zu informieren. Die Adresse lautet: www.bahn.de/aktuell

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal