Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Bahnreisen >

Neuer Luxus-Zug von Moskau nach Nizza

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Luxus-Zug von Moskau nach Nizza

24.09.2010, 12:44 Uhr

Neuer Luxus-Zug von Moskau nach Nizza. Das Personal des neuen Luxus-Zugs wird nach strengen Kriterien ausgesucht (Foto: Russian Railways)

Das Personal des neuen Luxus-Zugs wird nach strengen Kriterien ausgesucht (Foto: Russian Railways)

Der neue Luxus-Zug auf der Verbindung zwischen der russischen Metropole Moskau und dem französischen Nizza an der Côte d'Azur ist am 23. September zu seiner Jungfernfahrt abgefahren. Pünktlich um 16.17 Uhr Ortszeit hat der Zug den Weißrussischen Bahnhof der russischen Hauptstadt verlassen. Ein russisch-französisches Orchester mit etwa 20 Musikern spielte zum Abschied. Die planmäßige Ankunft in Nizza ist für Samstag, den 25. September, 19.12 Uhr vorgesehen. Sehen Sie den neuen Zug auch in unserer Foto-Serie.

Luxus-Zug auf erster Fahrt fast ausgebucht

"Heute ist ein Festtag", sagte der russische Vize-Bahnchef Michail Akulow kurz vor der Abfahrt des Zuges. Sein französischer Kollege Frédéric Pardé schwärmte von der langen Tradition russischer Erholungssuchender an Frankreichs Mittelmeerküste. Die Stationen des zu 90 Prozent ausgebuchten Reisezugs waren unter anderem Minsk, Warschau, Wien, Mailand und Genua. Der Zug wird von Russian Railways betrieben, Bahntickets gibt es nach Informationen des Unternehmens auch für jede beliebige Teilstrecke.

Luxus-Zug: Speziell ausgebildete Zugbegleiter

Eine Fahrkarte kostet für eine einfache Fahrt ab 306 Euro in der Zweiten Klasse. Die Bahnreise im Luxusabteil mit großem Bett und eigener Dusche gibt es ab 1200 Euro. Um einen anspruchsvollen Service zu gewährleisten mussten die russischen Zugbegleiter ein strenges Auswahlverfahren durchlaufen, nicht nur Englisch- und Französisch-Kenntnisse werden verlangt, sondern auch tadellose Manieren. Vor rund 100 Jahren bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 gab es schon einmal eine direkte Zugverbindung zwischen Moskau und Nizza, die unter anderem von Mitgliedern der Zarenfamilie gerne genutzt wurde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal