Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Bahnreisen >

Bahn-Studie: Klos oft schmutzig, Verspätungen ärgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bahn-Studie: Klos oft schmutzig, Verspätungen ärgern

29.11.2011, 16:25 Uhr | AFP

Bahn-Studie: Klos oft schmutzig, Verspätungen ärgern. Vor allem in IC/EC-Zügen bemängeln Passagiere die Sauberkeit der Toiletten (Quelle: imago)

Vor allem in IC/EC-Zügen bemängeln Passagiere die Sauberkeit der Toiletten (Quelle: imago)

Nicht nur Pünktlichkeit und gute Anschlüsse machen die Bahn für Verbraucher attraktiv, sondern auch guter Kundenservice und saubere Toiletten. Ein am Dienstag veröffentlichter Bahntest des Verkehrsclub Deutschland (VCD) bescheinigt der Deutschen Bahn in den Bereichen Sauberkeit und Information allerdings nur Mittelmaß. Demnach beurteilen die Bahnreisenden das Gesamtangebot der Deutschen Bahn im Fernverkehr zwar positiv, für die Information der Fahrgäste beim Auftreten von Störungen erhielt das Unternehmen aber nur ein Befriedigend (Schulnote 3,2). Die zweitschlechteste Note 3,1 gab es für die Sauberkeit der Toiletten in den Intercitys und Eurocitys. Sehen Sie die Ergebnisse der Studie auch in unserer Klick-Show.

Zustand der Toiletten oft schlecht

"Um möglichst viele Menschen für die klima- und ressourcenschonende Bahn zu gewinnen, muss Bahnfahren nicht nur verlässlich, sicher und unkompliziert sein, sondern muss zudem als angenehm empfunden werden", erklärte der VCD-Bundesvorsitzende Michael Ziesak. Dazu brauche es moderne und saubere Züge, die zudem regelmäßig gereinigt werden müssten. Vor allem der Zustand der Zugtoiletten lasse oft zu wünschen übrig, kritisierte der VCD, der über einen Zeitraum von fünf Monaten bundesweit 1404 Fahrten im Fernverkehr protokollieren ließ. Die Bahn habe viel zu lange mit der Bestellung neuer Fernverkehrszüge gewartet, was, "wie so oft, zu Lasten der Fahrgäste" gehe. Einsparungen beim Reinigungspersonal gingen da in die "völlig falsche Richtung".

VCD fordert bessere Information bei Fahrplanänderungen

Handlungsbedarf sieht der VCD weiterhin bei der Information der Bahnkunden bei Fahrplanabweichungen und anderen Problemen. Die Bahn müsse mehr Personal auf den Bahnsteigen postieren, das schnell und kompetent Auskunft erteilen könne, wenn es zu Störungen komme. Auch in den Zügen müsse das Bahnpersonal "befähigt und willens" sein, Informationen zu Anschlusszügen und Abfahrtsgleisen zu geben. Es reiche nicht aus, auf Durchsagen auf dem Bahnhof zu verweisen, da diese wegen der Fülle der Ansagen oft untergingen oder akustisch schlecht zu verstehen seien. Im Normalfall seien die Reisenden allerdings mit den Informationen im Bahnhof zu Anschlusszügen und Abfahrtsgleisen zufrieden. Verbesserungsbedarf bestehe auch bei der Pünktlichkeit, betonte der VCD. Auch wenn die Bahn nicht jede Verspätung selbst zu verantworten habe, müsse sie alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Pünktlichkeitswerte zu verbessern. Dafür müssten Züge und Infrastruktur kontinuierlich instandgehalten werden und genügend Reservezüge vorgehalten werden.

VCD untersucht selbst gesteckte Ziele der Bahn

Der VCD nahm für seinen Bahntest die Ziele unter die Lupe, die sich die Deutsche Bahn bei ihrer im September 2010 verkündeten Qualitätsoffensive gesetzt hatte. Um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, stellte der Konzern 330 Millionen Euro bis 2015 zur Verfügung. Die Bahn hatte in den vergangenen Jahren wiederholt massive Probleme mit ihren Fahrzeugen. An heißen Sommertagen fielen die Klimaanlagen von rund 50 Zügen aus, was zu Verspätungen und Zugausfällen führte. Im Winter wiederum machte Schnee bei eisigen Temperaturen dem Unternehmen zu schaffen.

Weitere Informationen:

www.vcd.org

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal