Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Bahnreisen >

Deutsche Bahn startet neue Drei-Monats-Bahncard im August 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Bahncard - Starttermin steht fest  

Drei-Monats-Bahncard kommt im August

08.05.2015, 10:42 Uhr | Markus Roman, dpa

Deutsche Bahn startet neue Drei-Monats-Bahncard im August 2015. Das Konzept der Bahncard soll sich ändern (Quelle: dpa)

Das Konzept der Bahncard soll sich ändern (Quelle: dpa)

Die Deutsche Bahn will mit einer Handvoll Maßnahmen auf die wachsende Fernbuskonkurrenz reagieren. Fest steht jetzt der Starttermin für eine neue drei Monate gültige Bahncard. Sie soll in den Varianten 25, 50 und 100 im August starten. Dies bestätigte die Deutsche Bahn gegenüber t-online.de.

Die neue "Kurzzeit-Bahncard"

Im bisherigen Preismodell gibt es lediglich die so genannte Probe-Bahncard 25. Diese gilt ebenfalls drei Monate, kostet aber mit 25 Euro fast die Hälfte der vergleichbaren Bahncard 25 (62 Euro), die ein Jahr lang gilt. Zudem verlängert sich die Probe-Bahncard automatisch, wenn der Kunde sie nicht rechtzeitig kündigt. Die Preisstruktur der bisherigen Bahncards soll erhalten bleiben. Wie viel die neue Drei-Monats-Bahncard den Kunden kosten wird, ist noch unklar. Auch die Frage ob mit der neuen Bahncard eventuell Sitzplatzreservierungen kostenlos werden, konnte die Bahn noch nicht beantworten.

In einer Erklärung im März dieses Jahres hieß es seitens der Bahn, dass Sitzplatzreservierungen künftig in Kombination mit einem Fernverkehrsticket in der zweiten Klasse kostenlos werden. Derzeit schlägt eine Reservierung mit 4,50 Euro pro Strecke zu Buche. Praktisch schafft die Bahn damit die Reservierungs-Gebühr ab, denn in der ersten Klasse war bisher schon der Sitzplatz im Ticketpreis inbegriffen.

UMFRAGE
Reisen Sie lieber mit dem Fernbus oder mit der Bahn?

Viele Fernbusse bieten auf ihren Fahrten bereits kostenloses WLAN an. Auch hier will die Bahn nachziehen. Ab 2016 sollen ICE-Passagiere über WLAN-Hotspots auch in der zweiten Klasse gebührenfrei im Internet surfen können. Bislang gibt es Internet per WLAN nur auf ausgewählten Strecken; die Telekom betreibt die Hotspots in den Zügen. Für Nicht-Telekom-Kunden kostet ein Tag 4,95 Euro. In der ersten Klasse ist auch heute schon der Internetzugang kostenfrei.

Mehr Bahnhöfe bei ICE und IC

Den größten Schwerpunkt in ihrer Strategie legt die Bahn auf die Verbesserung des Streckennetzes bis 2030. Nahezu alle deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern sollen mindestens im Zweistundentakt an den Fernverkehr angebunden werden. Dazu werden unter anderem IC-Halte in Chemnitz, Cottbus, Fürth, Heilbronn, Potsdam und Siegen neu etabliert oder reaktiviert. Dazu kommen 15 neue IC-Halte in Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern. Zu diesen gehören Brandenburg, Plauen, Tübingen, Wetzlar oder Zwickau. In weiteren 30 Städten - unter anderem Dresden, Magdeburg, Oldenburg, Rostock und Schwerin Schwerin - will die Bahn die Anschlüsse an das Fernverkehrsnetzdeutlich verbessern.

Zudem verspricht der Konzern, die Einstiegspreise für IC-Fahrten zu senken. Sparpreise soll es auf diesen Strecken schon ab 19 Euro geben. Momentan starten die regulären Sparpreise der Bahn bei 29 Euro. Über Fernbusvergleichsseiten lassen sich heute schon Resttickets für 19 Euro erwerben.

Bahn will gegenüber Bussen Boden gut machen

Die Bahn will Kunden zurückholen, die sie zuletzt vor allem an die Fernbusse verlor. Die wachsende Konkurrenz belastet das Bahn-Ergebnis 2014 laut Konzernchef Rüdiger Grube mit rund 120 Millionen Euro. Die Bahn hatte deswegen schon die im Dezember übliche Preiserhöhung in der zweiten Klasse ausgelassen. Rein preislich könne die Bahn preislich mit den Bussen aber nicht konkurrieren. "Wer ausschließlich preisorientiert entscheidet, wird immer im Fernbus die günstigere Alternative finden," sagte Personenverkehrs-Vorstand Ulrich Homburg.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal